Maik Bokeloh hat eine bemerkenswerte sportliche Entwicklung genommen

Großenheidorn. Es war am 14. April 2018, als die Waltringhäuser Sporthalle bebte: Der MTV Großenheidorn hatte das Derby 35:23 gewonnen und die niedersächsische Meisterschaft vorzeitig in die Seeprovinz geholt. Einem neuen Meister kam die Situation irgendwie unreal vor: Großenheidorns Mannschaftsführer Maik Bokeloh beschloss mit dem Titel vorerst einen Weg, den er vor knapp sechs Jahren mit dem Sprung aus der drei Klassen tieferen Regionsoberliga in die Oberliga begann.

---> weiterlesen: Irgendwie unreal - aus der Regionsoberliga zum Meister
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.