Temperaturen täglich über 40 Grad

Eröffnungsfeier und erste Eindrücke

Heute (zu Eurer) Mitternachtszeit fand die Eröffnungsfeier mit Einmarsch der Nationen statt.

Mit der geliehenen LS-4 sind sie leidlich zufrieden. Die Flugzeuge hier in Australien sind generell in mittelmäßigem Zustand. Auch die Instrumentierung ist alt und eigentlich nicht wettbewerbstauglich. Auch diverse Abdichtbänder an Rudern mussten neu angebracht werden. Das deutsche Team hat alles unternommen, um die Flugzeuge bestmöglichst für die WM vorzubereiten bzw. zu tunen. Bei einem Teamflug mit Sabrina Vogt konnten Christine Grote feststellen, dass die Flugzeuge leistungsmäßig gut zusammenpassen. An allen Tagen gab es Basishöhen um die 3000 Meter und sehr gute Steigwerte.


Bildergalerie (7 Bilder):


Die Umgebung ist überwiegend braun, da es seit 3 Jahren nicht mehr nennenswert geregnet hat ( siehe Luftbild vom Flugplatz ). In der näheren Umgebung gibt es einige kleinere Brände und seit gestern sieben neue, da die vorherrschenden Gewitter nur entfachen aber nicht löschen. Staub und Rauch setzen den Teilnehmern zusätzlich zu, weswegen sie einen Mundschutz tragen, um die Atemwege zu schonen.

Der Aufenthalt selbst: gezeichnet von wahnsinnig hohen Temperaturen, täglich über 40°C… Das australische Orgateam ist aber fantastisch und extrem hilfsbereit und um jeden Einzelnen bemüht.

- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.