American Football: Schaumburg Rangers - Oldenburg Knights II 14:35

+++ Spielbericht, große Bildergalerie und Video vom Spiel +++

Der Traum vom Aufstieg in die Verbandsliga ist ausgeträumt: Im Viertelfinale der Aufstiegsrunde der Landesliga Nord unterlagen die Schaumburg Rangers den Oldenburgs Knights im Heimspiel mit 14:35. Trotz der Niederlage zeigte sich Pressesprecher Georg Lehmich mit dem Verlauf der Saison zufrieden.

„Wir haben die Staffel B der Landesliga Nord klar beherrscht, sind dort ohne Punktverlust Staffelsieger geworden. Zwar sind wir nach der Niederlage gegen Oldenburg enttäuscht, aber von einer schlechten Saison kann nicht die Rede sein.“

Das Spiel war von Nervosität auf beiden Seiten geprägt. Es war im höchsten Maß zerfahren, es gab verletzungsbedingt zahlreiche Unterbrechungen, es hagelte eine Menge Strafen und ein gewinnbringendes Kombinationsspiel war kaum zu sehen. Dafür war die Fehlerquote einfach zu hoch.

Die Partie begann für die Schaumburg Rangers katastrophal. Schnell lag das Team von Headcoach Heino Röwer mit 0:14 zurück. Erst zum Ende des ersten Viertels fing sich das Team und kam durch ein Touch-Down und ein Extrapunkt auf 7:14 heran.


Bildergalerie (71 Bilder):


Im zweiten Viertel lief es etwas besser. Die Rangers profitierten dabei von den Fehlern der Gäste. Zur Halbzeit stand es 14:14. Die Rangers gingen mit neuem Selbstvertrauen in das dritte Viertel. Schnell zeichnete sich aber ab, dass das Passspiel nicht funktionierte und Oldenburg immer wieder das „Ei“ abfangen konnte. So kam Oldenburg zum ersten Touch-Down mit Extrapunkt und ließ wenig später weitere sieben Punkte folgen. Mit dem 14:28-Rückstand war eine Vorentscheidung gefallen.

Trotzdem versuchten die Rangers in vierten Viertel alles, um das Blatt noch einmal zu wenden. Obwohl das Laufspiel ganz ordentlich war, gelang es nicht mehr, zu Punkten zu kommen. Oldenburg setzte noch einen Touch-Down mit Extrapunkt drauf. Am Ende hieß es 35:14 für die Oldenburg Knights.

Für die Schaumburg Rangers ist damit die Saison beendet. Sportlich wurde der Aufstieg in die Verbandsliga verpasst. Aber es besteht noch eine Mini-Chance, den Sprung in die nächsthöhere Liga zu schaffen. Erfahrungsgemäß ist die Fluktuation in den einzelnen Ligen sehr hoch. Oft können Vereine aus Spielermangel keine Mannschaft an den Start bringen. Dann rücken Team in höhere Klassen nach. Eine Entscheidung darüber fällt erst zum Ende des Jahres.

- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok