Leon Hintze rückt für Jörn Petersen in das obere Paarkreuz

Algesdorf. Der Tabellendritte TSV Algesdorf beginnt die Rückrunde der Oberliga Nord-West am Sonntag, 12. Januar um 11 Uhr mit einem Heimspiel gegen den Tabellenachten SC Marklohe. Da kommen angenehme Erinnerungen hoch, zum Saisonauftakt gelang Algesdorf ein furioser 9:3-Erfolg in Marklohe. Die Gäste haben eine wenig schöne Hinrunde hinter sich, mussten fast die gesamte Zeit auf ihren Topspieler Florian Buch verzichten, traten insgesamt häufig mit Ersatzspielern an. Dadurch begann eine Talfahrt Richtung untere Tabelle, Marklohe steht ziemlich unter Druck.

„Buch ist wieder fit, wir gehen ganz klar davon aus das sie mit voller Truppe zählbares mitnehmen wollen“, sagt Spielertrainer Lars Petersen. Algesdorf verzeichnete einen Wechsel in den Paarkreuzen: Youngster Leon Hintze wechselte in das obere Paarkreuz, Jörn Petersen spielt dafür in der Mitte. „Wir sind gespannt wie er sich oben schlägt, haben dann mit Jörn und Patrick Schöttelndreier eine sehr gute Mitte“, meint Lars Petersen, der ein sehr enges Spiel erwartet. Mit einem Heimsieg will Algesdorf den Druck auf den Tabellenzweiten TSV Lunestedt hochhalten. Lunestedt weist wie Algesdorf 13:5-Punkte auf, steht nur aufgrund des besseren Spielverhältnisses auf dem zweiten Platz. Da schielt Algesdorf schon so bisschen in Richtung Platz zwei, dem Relegationsplatz um den Aufstieg - fast eine Sensation, wenn am Saisonende dieser Rang von Algesdorf belegt wird.

- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.