Richtungweisende Spiele für den TSV Algesdorf

Algesdorf. „Das Minimumziel sind zwei Punkte, mit ein paar Fans im Schlepptau heißt es TSV Attacke“, erklärt TSV-Spielertrainer Lars Petersen mit Blick auf die beiden Auswärtsspiele binnen 24 Stunden. Algesdorf hat mächtig Rückenwind bekommen, vor zwei Wochen gelangen gegen Hannover 96 II und dem aktuellen Tabellenzweiten TSV Lunestedt Heimsiege. Somit tritt Algesdorf als Tabellendritter an, nach Minuspunkten steht die Mannschaft aber auf Platz zwei. Am Sonnabend geht es zum Tabellenvierten MTV Jever, dieses Spiel beginnt um 15.30 Uhr. Einen Tag später, am 1. Advent müssen die Algesdorfer um 13 Uhr beim Tabellenfünften TuS Lutten antreten. „Wir werden mit einer Mannschaft antreten, die einiges reißen kann. Es wäre unfassbar gut, wenn wir da mit vier Punkten rausgehen. Vielleicht ein bisschen vermessen als Ziel, aber träumen darf man ja“, so Petersen.

- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok