Spielberichte/Ergebnisse - Landesliga/Bezirksliga - Bildergalerie

VfL Bückeburg - TSV Pattensen 4:1 (2:0). Wenn kurz vor Saisonende der Tabellensechste Bückeburg auf den Tabellensiebten Pattensen trifft geht es eigentlich nur noch um Statistik. An der Tabellensituation änderte sich trotz des deutlichen Heimsieges nichts. Es entwickelte sich kein sehr hochklassiges Spiel, die Zweikampfführung bestimmte das Geschehen. Bückeburg hatte in der ersten Halbzeit ein leichtes spielerisches Übergewicht, kam mehrfach gefährlich vor das Tor der Gäste. Niklas Meier traf zweimal zum 2:0 für die Gastgeber (10., 40.). Zwei weitere Großchancen der VfL-Youngster blieben ungenutzt.


Bildergalerie (35 Bilder):


Nach dem Seitenwechsel machten die Gastgeber das Spiel selbst spannend, holten durch eigene Fehler Pattensen zurück ins Spiel. Malte Lapp verkürzte für den Gast auf 1:2 (48.). Nur wenige Minuten später nutzte Jan-Malte Sydow die Unsicherheit eines gegnerischen Abwehrspielers, kam zum Ballgewinn und versenkte das Spielgerät technisch anspruchsvoll zum 3:1 im Gäste-Tor (55.). Den 4:1-Endstand stellte Meier mit seinem dritten Tor im Spiel her (80.). „Die Jungs haben den notwendigen Aufwand für einen sicheren Dreier geleistet. Für Fußballvirtuosen war das allerdings nichts“, meinte Coach Lennart Meyer.


Bezirksliga

JSG Steyerberg - VfL Bückeburg II 2:1 (1:0). Das Spiel war umkämpft, Steyerberg führte zur Pause durch ein Tor von Jan Dohrmann 1:0 (38.). Nach dem Seitenwechsel nahm Batuhan Pehlivan einen langen Ball gekonnt an und versenkte ihn aus 20 Meter Entfernung zum 2:0 im langen Eck (46.). Die Gäste verkürzten durch Tom Vauth auf 1:2 (56.). In der Schlussphase wurde das Spiel sehr hektisch, auch weil der Schiedsrichter aus VfL-Sicht nicht immer auf Ballhöhe war.

TuS Sulingen - JFV 2011 Nenndorf 2:1 (1:0). „Wer seine Chancen nicht nutzt, der verliert das Spiel“, fasste Coach Mathias Scholz das Geschehen zusammen. Es fehlte den Gästen an der notwendigen Kaltschnäuzigkeit, einfache Fehler in der eigenen Vorwärtsbewegung und in der Nähe des gegnerischen Tores falsche Entscheidungen waren ursächliche für die Pleite. Ein Ballverlust im eigenen Aufbauspiel wurde von Agit Alp schon früh zum 1:0 für Sulingen genutzt (7.). In der Folge hatte der JFV zwar viele Chancen, vergab sie aber samt und sonders leichtfertig. Nach dem Seitenwechsel war es wieder ein Ballverlust im Aufbau, der zum 0:2 führte. Lauritz Hein erzielte den Treffer für Sulingen (43.). Im Anschluss gelang Oliver Kreft der 1:2-Anschlusstreffer für den JFV (48.). Der Ausgleich gelang den Gästen trotz aller Laufarbeit und erspielter Möglichkeiten nicht mehr. „Fazit: Eigene Chancen nicht genutzt, unnötige Ballverluste im eigenen Aufbauspiel, eine viel zu hohe Fehlerquote im eigenen Passspiel und somit eine verdiente Niederlage“, erklärte Scholz.

JSG St.Hülfe-Heede - JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen 7:0 (4:0).

- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok