Neue Heimtrikots im Trainingslager überreicht

Ein Reisebericht von Lennart Meyer

Soest/Bückeburg. Am Freitag ging es mit 14 der 18 Kicker aus dem Landesligakader der U17 Junioren des VfL Bückeburg nach Soest ins Trainingslager. Der erste Testspielgegner wartete schon am Abend auf die Mannschaft von Lennart Meyer und seinem Co-Trainer Johann Schefer.

In Beckum ging es gegen den U19 Bezirksligisten im Stadion zur ersten Standortbestimmung. Man konnte sich souverän mit 9:2 durchsetzen, kam aber um eine zwanzigminütige Schwächephase, die mit zwei Gegentreffern bestraft wurde, nicht herum. Mittelfeldkreativist Janni Sydow schnürte einen Fünferpack. Auch die Neuzugänge Fabio Schütte und Ali Husaini konnten erstmals für ihren neuen Verein treffen.



Am Samstag ging es nach dem gemeinsamen Frühstück erstmal in die gut einstündige regenerative Einheit, in der neben dem gemeinsamen Lauf die Blackroll und das Stretching im Vordergrund stand. Gefolgt von einer LifeKinetik Einheit und einer Einheit in der die Ballzirkulation im Vordergrund stand. Nach dem Mittagstisch ging es in ein Taktikbriefing, dem gleich die nächste Einheit auf dem Platz folgte, diesmal mit dem Schwerpunkt kognitive Torerfolge erzielen. Gegen 16.15 Uhr folgte dann die inoffizielle Soester Beachvolleyball-Trophy. Aus den vier Viererteams, im Modus jeder gegen jeden, ging natürlich das Team um Trainergespann Lennart und Johann ergänzt durch die zwei langen Burschen Janni und Ole als ungeschlagener Sieger hervor. Einige Jungs zeigten durchaus vielversprechende Ansätze in der beliebten Ballsportart, bei anderen hingegen war man froh, dass sie sich bei ihren halsbrecherischen Flugeinlagen nicht stärker verletzt haben. Am Samstagabend unternahm die Mannschaft dann ohne das Trainergespann etwas für sich im schönen Soest.

Am Sonntag mussten die Jungs dann in Hamm nochmals richtig schwitzen. Die U16 der Spvg Hamm, ein starker 04er Jahrgang der vergangenen Saison in der Westfalenliga gekickt hat, verlangte den Jungs nochmal alles ab. Die ersten 15 Minuten gehörten den Grünhemden. Man konnte die Hammer Jungs auf dem sandigen Kunstrasen früh unter Druck setzen und Ballgewinne erzeugen. So war es dann auch logisch, dass der VfL nach einer Ecke von Bastian Evers durch den langen Sydow zum 1:0 einköpfen konnte. Ab der 20. Minute konnte man dann aber sehr deutlich erkennen, dass die Beine schwer waren. Die spielstarken Hausherren erkennten nun jedes Loch und spielten ihre Angriffe sauber durch. Einen Elfmeter konnte Fynn Sill noch erstklassig aus dem Eck kratzen, aber dann brachen die Dämme. Man unterlag leistungsgerecht mit 1:5, konnte aber durchaus seine positiven Schlüsse aus der Partie ziehen. Die Jungs sind alle über den Punkt X gegangen.

Ein Ehrenzuschauer hat es am Sonntag zum Platz geschafft. Tim Ropers, Geschäftsführer der ERS Elektro Recycling Service GmbH aus Päpinghausen. Tim hat die U17-Junioren mit einem neuen Heimtrikotsatz ausgestattet, sodass einem guten Start in die neue Saison nichts mehr im Wege stehen durfte. Die Mannschaft und das Trainerteam bedankte sich mit einer kleinen Aufmerksamkeit bei Tim vor dem Spiel. Leider konnte man ihm keinen Sieg in Hamm präsentieren.

"Das Trainingslager war wieder einmal eine sehr gute Sache, alle vorhandenen Spieler haben erstklassig mitgezogen. Das wir fußballerisch noch ein wenig Arbeit vor uns haben, war uns im Vorfeld schon bewusst. Die Jungs arbeiten aber vorbildlich an sich. Für Montag haben die Jungs verdient Trainingsfrei bekommen, Eistonne wurde empfohlen!", erklärte der Coach durchaus zufrieden.

- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok