VERDACHTSFÄLLE BEIM GEGNER TV JAHN DUDERSTADT

Waltringhausen. Jetzt hat es auch den Handball-Oberligisten HSG Schaumburg Nord getroffen. Aufgrund einiger Verdachtsfälle beim eigentlich für morgen geplanten Heimspiel-Gegner TV Jahn Duderstadt wird das Spiel verlegt. Offenbar kann Duderstadt keine spielfähige Mannschaft stellen, da einige PCR-Tests erst morgen als Ergebnis vorliegen, „wäre es fahrlässig das Spiel durchzuführen“ - so die Begründung. Bei Coach Saulius Tonkunas und der Mannschaft machte sich Enttäuschung breit, hatte sich die HSG doch konzentriert auf das Spiel vorbereitet.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.