HSG Exten-Rinteln kassiert drei rote Karten +++BILDERGALERIE

Großenheidorn.Es war ein spannendes und teils sehr emotionales Spiel. Die Emotionen waren die Sache der Gäste, die gleich drei rote Karten einstecken mussten. Für Arnas Tekutis war das Spiel nach eine Ellenbogenstoß in der 27. Minute vorbei, Mindaugas Meskauskas ging nach einem Bodycheck in der 45. Minute. Tomas Tonkunas ließ sich eine Sekunde vor Spielende zu einem hämischen Applaus Richtung Schiedsrichter hinreißen und sah ebenfalls den roten Karton. Durch die Niederlage rutschte der Mitfavorit auf den Aufstieg auf Platz fünf zurück, kann die Pläne auf einen direkten Aufstieg auf Eis legen. „Wir haben das verdient gewonnen, Rinteln war zu emotional“, erklärte MTV-Coach Marvin Konopka. „Ich bin stolz auf meine Mannschaft, sie hat gegen eine junge und dynamische Mannschaft 60 Minuten gekämpft und am Ende mit einem Tor verloren“, erklärte HSG-Coach Saulius Tonkunas. Der Coach war ziemlich aufgewühlt, insbesondere über die rote Karte gegen Tekutis.


Arnas Tekutis (blau, HSG Exten-Rinteln) sieht rot - "Für ein Stürmerfoul eine mutige Entscheidung" befand sein Trainer Saulius Tonkunas


„Die Einstellung hat gepasst, dass spielerische nicht immer“, meinte Konopka. Die Gastgeber begannen mit einer untypischen sehr offensiven 3:2:1-Abwehr, allerdings mit Lücken, in die Rinteln immer wieder hineinstieß. Das Rinteln trotz einiger Fehler im Angriff mit einer 16:14-Führung in die Halbzeitpause ging lag auch daran, dass die Gastgeber irgendwo zwischen 15 und 20 teils klarste Chancen verschossen sowie an der Abwehr der Gäste. In Hälfte zwei lag Rinteln zunächst 18:15 (33.) vorn, dann gelang den Seeprovinzlern der Ausgleich zum 18:18 (34.). Es folgte ein enger Spielverlauf über 25:25 (45.) und 27:27 (51.) bis zum 29:27 (57.). In der Schlussphase verteidigten die Gastgeber den knappen Vorsprung, acht Sekunden vor Spielende gelang Rinteln noch das 30:31. Ab der 40. Minute stand Niklas Nowak im MTV-Tor, nahm einige freie Chancen und einen Siebenmeter weg und stabilisierte mit seiner Leistung die Abwehr.


Bildergalerie (46 Bilder):


MTV Großenheidorn III: Schuler 4, Schwarz, Neuenfeld 4, Bredthauer 7/1, Reese, Liecker, Thisius, Fehlig, Nülle 8, Klingenbrunn 2, Nowak, Porwit, Källner 1, Lebek 5.

HSG Exten-Rinteln: Ermakov 2, Jurys 13, Uhlig 3, Oeschger, Lysenko, Schüler, Toedheide, Stundner 2, Meskauskas 4, Tonkunas 1/1, Tekutis 4, Schumann 1.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok