MTV GROßENHEIDORN GIBT SICH KEINE BLÖßE

Fotos 2. Galerie: Thomas Dziony

Wunstorf. In der Handball-Oberliga Niedersachsen hat der Tabellenzweite MTV Großenheidorn seinen Tabellenplatz durch einen 40:22 (22:9)-Sieg gefestigt. Helmstedt trat mit aufgrund von Krankheit und Verletzten mit einer Rumpftruppe an, hatte eigentlich keine Wechselmöglichkeit und wehrte sich nach Kräften, war aber irgendwann chancenlos. Großenheidorn zog über 60 Minuten durch und leistete sich keinerlei schwächere Phasen. „Es ging darum, dass wir vernünftig Handball spielen, das haben wir gemacht“, erklärte MTV-Coach Stephan Lux. Die Forderung an die Mannschaft war ein vernünftiges Spiel, den Matchplan durchziehen, die Abwehraufgaben erledigen und die Disziplin, sich an die Absprachen zu halten. „Und keine Harakiri-Aktionen, das hat funktioniert, dann bin ich auch zufrieden mit der Mannschaft“, sagte Lux.


Bildergalerie (46 Bilder):


Bildergalerie (23 Bilder):


Von Beginn an machten die Seeprovinzler Tempo, erzielten in der ersten Halbzeit einige Gegenstoß-Tore. Mika und Luca Ritter aus dem Rückraum, Bastian Weiß, mit zehn Toren erfolgreichster Angreifer, Helmstedt kam kaum zum Luftholen. Schon die 22:9-Pausenführung war eine Entscheidung, Helmstedt zeigte viel Moral, versuchte spielerisch und kämpferisch gegenzuhalten. Aber auch nach dem Seitenwechsel ließen die Gastgeber nicht nach, zogen ihr Spiel durch und gewannen auch in der Höhe verdient. Die Gäste betrieben in den Schlussminuten noch Ergebniskorrektur, blieben zumindest moralisch ein guter Gegner.

MTV Großenheidorn: Schröpfer, Buhre 3, Weiß 10/2, L. Ritter 3, Appel 6, Bausch 4, M. Ritter 5, Nolte 1, Liecker 1, Ströh 4, Hermann 3, Wagner, Schuler, Herschel.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.