Berichte Landesliga und Regionsoberliga

Landesliga Frauen

MTV Auhagen - MTV Großenheidorn 26:26 (12:14).Weronika Baba rettete Auhagen durch einen an Nina Langhorst verursachten Siebenmeter in letzter Sekunde das Remis. „Der Ausgleich in der letzten Sekunde ist bitter, aber der Siebenmeter war berechtigt“, meinte Gäste-Coach Bernd Rindfleisch. Auf Auhäger Seite herrschte da eher Freude über einen gewonnenen Punkt: „Der war auf jeden Fall verdient“, sagte Melanie Konsog. Mit Alicia Frank, Rieke Täufert und Hannah Brandes kam personelle Unterstützung aus der Zweiten, dazu half Nina Langhorst aus. In der ersten Halbzeit hatte Auhagen große Probleme Nora Rindfleisch auf der rechten Außenbahn in den Griff zu bekommen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hielt Torfrau Neza Curk Auhagen mit einigen Paraden im Spiel. „Das war super“, freute sich Konsog und schloss den Kampfgeist der schließlich zum Ausgleich führte mit ein.

“Eigentlich ein verschenkter Punkt, da wir es nicht geschafft haben, uns weiter abzusetzen“, sagte Rindfleisch. Ein paar technische Fehler zuviel, einige gute Chancen ausgelassen, schon sei das Spiel gekippt, so der Coach. So blieb jedem der Kontrahenten nach 60 Minuten ein Punkt, dem Spielverlauf nach eine gerechte Teilung.

MTV Auhagen:Baldowska, Brandes, Langhorst 5, Täufert 2, Baba 10/6, Opara 3, Sobocinska 6, Frank, Curk.

MTV Großenheidorn:Kloppenburg, Rindfleisch 5, Lodzig 1, Teßmann 2, Schirmer 8/4, Schröpfer, Ebert 2, Baumgarten 2, Grigat 1, Rintelmann, Hogrefe 5, Wahl, Siekmeier.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok