MTV AUHAGEN SCHLÄGT TUS VINNHORST 29:24

Fotos: Thomas Dziony

Handball. In der Frauenhandball-Landesliga bleibt der MTV Großenheidorn in der Spitze durch den klaren Heimsieg über den Mellendorfer TV präsent. Und auch der MTV Auhagen hatte Grund zum Feiern, gegen den TuS Vinnhorst gelang der zweite Saisonsieg.

MTV Großenheidorn - Mellendorfer TV 34:23 (18:14). Der MTV kam nicht so richtig in die Partie, die Handbremse war gegen den Tabellenvorletzten längere Zeit angezogen. Mellendorf war nicht so schlecht wie die Tabelle aussagt, in der Schlussphase fehlte dann die Kraft. Vom 0:3 (4.) mühte sich der MTV zum 6:6 (11.), setzte sich erst im Anschluss langsam vom Gegner ab. Dabei kassierten die Seeprovinzlerinnen auch noch sieben Zeitstrafen, die Gäste erhielten nur eine gelbe Karte. „Die Härte, die wir sonst spielen, wurde heute einfach nicht zugelassen“, sagte Coach Björn Biester. Der Wachmacher war eine dreifache Unterzahl in der ersten Halbzeit, die dann mit 2:0 an den MTV ging. In der zweiten Halbzeit wurde es dann von mühsam zum Pflichtsieg. „Mellendorf hat sich echt gut verkauft, wir haben dann gespielt was wir gut können, deshalb die elf Tore“, sagte Biester.


Bildergalerie (29 Bilder):


MTV Großenheidorn: Kloppenburg, Witte 5, Lodzig 3, Teßmann 2, Schröpfer 3, Baumgarten 2, Wahl, Ohlrogge, Gieselmann, Biester 4, Rintelmann 5, Hogrefe 7, Schweer, Thiele 3.

MTV Auhagen - TuS Vinnhorst 29:24 (14:11). „Ein sehr guter Aufsteiger, heute war die Abwehr unser Prunkstück“, erklärte Holger Kruppa vom MTV-Trainerteam Kruppa/Melanie Konsog. Seine Mannschaft habe eine Spitzeneinstellung gezeigt, im Angriff mit Geduld gespielt. Auf der rechten Außenbahn zeigte Elena Petkovska eine ebenso überragende Leistung wie Nadine Hungerland, die vor allem in der Abwehr ackerte. Mit zwölf Toren war Aleksa Stankevica beste Angreiferin. „Eine sehr gute Mannschaftsleistung, heute haben sie sich mal belohnt“, sagte Kruppa. In der Tabelle bringt der Heimsieg ein wenig Entspannung, auf Platz sieben steht der MTV aktuell vor den drei möglichen Abstiegsrängen.

MTV Auhagen: Jilg, Warnecke 1, Baba 5/3, Hildebrand, Stankevica 12/1, Meyer, Binder, Rintelmann, Menzel 2, Önder, Petkovska 6, Krisiunaite, Konsog, Hungerland 3.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.