- Anzeige -

ERSTE NIEDERLAGE IM VIERTEN SPIEL FÜR SG RODENBERG

Rodenberg. Der Frauenfussball-Oberligist SG Rodenberg hat im vierten Saisonspiel die erste Niederlage kassiert. Auf eigenem Platz unterlag die SGR dem TSV Bemerode 0:2 (0:1). „Irgendwann musste es mal passieren in der Oberliga, Mund abwischen und nächste Woche in Hildesheim neu angreifen und versuchen Punkte zu holen“, erklärte SGR-Coach Dirk Trapphagen. Die Gäste waren schneller im Spiel, suchten die Offensive zielstrebiger. Rodenberg hatte Probleme im Spielaufbau, verlor einige Bälle durch Fehlpässe oder unsaubere Pässe. Auch technische Fehler waren dabei und verhinderten zunächst effektive Angriffe. Bemerode hatte die erste Chance, ein Flachschuss wurde von SGR-Torfrau Renee Cloidt um den Pfosten gelenkt (22.).


Bildergalerie (29 Bilder):


Nur drei Minuten später hatte Maike Wittekindt den ersten Abschluss für die SGR. Insgesamt hatten die Gäste mehr Spielanteile, bei der SGR lief im Aufbau nicht viel zusammen. In der 36. Minute dann ein Angriff der Gäste über die rechte Seite, die SGR klärte nicht, Lea Moshauer traf mit einem Schuss ins lange Ecke zum 1:0 für Bemerode. Die Führung hielt bis zur Pause und war durchaus verdient. Nach dem Seitenwechsel versuchte die SGR den Ausgleich zu erzielen, stellte in der Abwehr auf eine Dreier-Kette um. Der Ausgleich sollte erzwungen werden, sonderlich viele Möglichkeiten dazu ergaben sich nicht. Kurz vor Spielende als die SGR hinten offen stand lief Bemerode einen Konter, Emelie Reumann entschied das Spiel mit dem Treffer zum 2:0 (88.).

SG Rodenberg: Cloidt, Priesett, M. Wittekindt, Golombek, S. Trapphagen, Wunderlich, L. Trapphagen, Hilmer, Korte, Knake, Zimmermann (Depping, Paul, Hese, Prietzel, Donges).

- Stellenanzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.