- Anzeige -

VFR EVESEN NACH ARBEITSSIEG WEITER TABELLENFÜHRER

Evesen. In der Fußball-Landesliga hat sich der VfR Evesen mit einem Arbeitssieg 3:0 (0:0) gegen den TuS Sulingen durchgesetzt. Die Gäste spielten nicht wie ein Tabellenletzter, waren mit Kampf und Einsatz immer dabei. „Es waren schwierige Bodenverhältnisse, von daher war es heute wirklich ein Arbeitssieg. Über 90 Minuten hart erkämpft, ich glaube unter dem Strich absolut verdient“, erklärte VfR-Coach Heiko Thürnau. Sulingen versteckte sich keineswegs, sondern verpasste in zwei klaren Chancen eine 2:0-Halbzeitführung. Während Evesen in Hälfte eins keine zwingende Chance hatte, tauchte Sulingen nach 13 Minuten im VfR-Strafraum auf, traf aber nicht ins leere Tor sondern nur den Pfosten. In der 44. Minute wiederholten sich die Ereignisse, Sulingen verfehlte das Tor aus fünf Metern Entfernung.


Bildergalerie (55 Bilder):


Erst nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild. Evesen wurde druckvoller, musste allerdings weiter hart arbeiten. Niko Kleiber war es dann der den Bann brach, als er eine Hereingabe von Burak Buruk per Kopf zum 1:0 in die Maschen des Gäste-Tores wuchtete (51.). Sulingen kam nur noch sporadisch vor das VfR-Tor, ohne dabei etwas zählbares zu erreichen. Bennett Heine schloss einen Konter mit einem Heber über den Torwart zum 2:0 ab (73.). Kurz vor Spielende setzte Lennart Heine den Schlusspunkt, als er den Ball im Strafraum vor die Füße bekam und ihn aus neun Metern zum 3:0 unter die Latte jagte (88.). Evesen war spielerisch und läuferisch besser, hatte aber mit Sulingen einen kämpfenden und einsatzfreudigen Gegner. Der Sieg war verdient, aber eben auch hart erarbeitet.

VfR Evesen: Förster, Khalaf, Buruk, B. Heine, Alack, Tunc, Pentke, Kleiber, Hull, Enzi, L. Heine (Völkening, Abram, M. Heine, Elsner, Thom, Barthel, El Arkoubi).

- Stellenanzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.