- Anzeige -

“Zwei junge, gut ausgebildete Spieler“

Stadthagen. Der Fußball-Kreisligist FC Stadthagen hat die Neuzugänge Nummer vier und fünf vorgestellt. Hasan Stubbla (20 Jahre) und Toni Bannert (23 Jahre) werden den FC in der kommenden Saison verstärken. „Zwei junge, gut ausgebildete Spieler“, freut sich der FC-Vorsitzende Philipp Salefski. Der Verein freue sich auf die beiden, der Kader habe eine gute Mischung zwischen erfahrenen und jungen Spielern, so Salefski.

Stubbla wechselt vom Bezirksligisten 1. FC Germania Egestorf/Langreder II in die Kreisstadt. Der 20jährige Bückeburger steht kurz vor dem Abschluss seiner Ausbildung zum Sparkassenkaufmann. „Egestorf wurde mir zeitlich zu aufwändig“, meint Stubbla. In Egestorf absolvierte er sein erstes Herrenjahr, durchlief zuvor die Jugend beim VfL Bückeburg. FC-Coach Thorsten Rinne kenne er schon lange aus der Jugend, so der Neuzugang. „Hasans Entwicklung in der Jugendzeit des VfL Bückeburg habe ich teils aktiv, teils aus dem Augenwinkel begleitet. Als junger Spieler bekommt er nach seinem Wechsel aus der Bezirksliga-Mannschaft von Germania Egestorf-Langreder in seinem zweiten Herrenjahr bei uns die Möglichkeit sich weiter zu entwickeln und Akzente zu setzen“, sagt Rinne zu Neuzugang Nummer vier.

Mit Bannert kommt ein weiterer Spieler der in der Jugend beim VfL Bückeburg spielte. Der 23jährige Bundeswehrsoldat wechselt vom SC Rinteln zum FC. Dort spielte er zwei Jahre, weitere Stationen waren der SC Stadthagen und VfR Evesen. „Eine neue Herausforderung, ich bin mit mit den meisten Spielern beim FC befreundet. Es ist eine starke Mannschaft, ich denke, dass wir aufsteigen können“, sagt Bannert. Coach Rinne freut sich über die Verpflichtung: „Ich kenne Toni seit seiner Jugendzeit beim VfL Bückeburg und stand mit ihm bereits vor der Winterpause in Kontakt. Er hatte seinerzeit jedoch bereits anderweitig zugesagt. Ich freue mich, dass es nun sechs Monate später, mit dem Wechsel geklappt hat. Toni kann unserem Offensivspiel auf verschiedenen Positionen mit seiner Dynamik die notwendige Durchschlagskraft verleihen“.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.