Dimitrij Salakin entscheidet das Spiel binnen zweier Minuten

Hagenburg. Der TSV Hagenburg hat die Tabellenführung der Kreisliga souverän verteidigt. Das Team gab sich gegen den FC Stadthagen keine Blöße, da auch der Tabellenzweite TuS SW Enzen sein Heimspiel gegen die SG Liekwegen/Sülbeck/Südhorsten gewann haben die beiden mit 20 Punkten führenden Mannschaften fünf Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten aus der Kreisstadt. Hagenburg zeigte sich im Duell mit den Kreisstädtern als die taktisch diszipliniertere Mannschaft und verbuchte einen verdienten Heimsieg. Stadthagen produzierte eine hohe Quote an ungenauen Pässen, schaffte es so nicht ein wirklich druckvolles Angriffsspiel aufzuziehen.


Bildergalerie (50 Bilder):


Schon nach drei Minuten hatte der Gast Glück, als ein Schuss eines Hagenburger Angreifers an die Querlatte des FC-Tore knallte. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, Hagenburg hatte dabei ein Chancenplus. Stadthagens Spiel litt unter den vielen Ungenauigkeiten, auch in den Zweikämpfen zeigten die Gäste nicht immer die nötige Cleverness. In der 27. Minute war das Glück erneut auf Seiten des FC als Noshkar Sharo den Ball kurz vor dem Tor mit der Hand wegschlug und der Schiedsrichter nicht pfiff. Eine Minute später war es dann soweit, Rune Woelke wuchtete einen Eckball per Kopf zum 1:0-Pausenstand in die Maschen des FC-Gehäuses.

Nach dem Seitenwechsel stellten die Gastgeber die Räume geschickt zu. Die Gäste taten sich schwer eine Lücke zu finden, die Pässe wurden nicht besser, eher schlechter. Dennoch kam es zu einer Ausgleichsmöglichkeit, als Robin Detering den Ball an der Strafraumgrenze bekam und sofort abzog, der Schuss verfehlte das Ziel nur knapp. Dann nahten die entscheidenden Minuten. In der 66. Minute verteilte der FC ein Geschenk an die Gastgeber als Pascal Holz den Ball nicht klärte sondern damit herumtändelte. Salakin spitzelte ihm den Ball weg, machte noch zwei, drei Schritte und vollendete zum 2:0 für Hagenburg. Nur zwei Minuten später zog Salakin auf der linken Seite auf und davon, ein strammer Schuss in den Winkel folgte, mit dem 3:0 war das Spiel entschieden. In der Folge fuhren die Gastgeber weitere Konter, während sich der FC erfolglos bemühte so etwas wie Gefahr vor dem Tor der Seeprovinzler zu entwickeln.


TSV Hagenburg: Schulz - Salakin, Woelke (69. Mun), Akad (81. Täger), Fieberg, Jung, Gallus, Kretschmann (62. Joof), Böttcher, Trepte, Aust.


FC Stadthagen: Sardas - Kilinc, Altunsöz (67. Hussain, 89. Khatsiaintsau), Tegtmeier, Bikic, Mustafa, Sharo, Hussain Haji, Su (57. Detering), Wischhöfer, Holz.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok