Spielbericht - Bildergalerie - Videostimmen

SV Obernkirchen - SC Auetal 0:1 (0:0). Im vorletzten Heimspiel musste der SVO einen nicht unverdienten Sieg des SC Auetal hinnehmen. Dabei hätte der Auswärtssieg durchaus höher ausfallen können. Auf Seiten der Gäste sah Sebastian Wagner in der 90. Minute die gelb-rote Karte, insgesamt verlief das Spiel in der zweiten Halbzeit emotionaler, wurde aggressiver geführt. Der Unparteiische ließ sechs Minuten nachspielen. In der ersten Halbzeit war Obernkirchen am Drücker, bestimmte das Geschehen, hatte einige gute Möglichkeiten. Auetal fand irgendwie nicht statt, kam nicht ins Spiel und generierte keine nennenswerten Möglichkeiten.


Bildergalerie (501 Bilder):


Nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit änderten sich die Verhältnisse, jetzt war Auetal im Spiel. Die Entscheidung fiel früh, Jan-Hendrik Franke verwandelte in der 51. Minute einen an Wagner verursachten Foulelfmeter. Weitere Chancen folgten, Dario Palermo (61.) und Kamuran Özkan (64.) verschossen jeweils aus elf Metern Torentfernung, ein Lattentreffer in der 72. Minute folgte. Obernkirchen kam nicht mehr wirklich gefährlich vor das Tor der Gäste, konzentriert sich jetzt auf das am 14. Mai beim SC Deckbergen-Schaumburg angesetzte Halbfinale im Kreispokal.


SV Obernkirchen: Hering - Gräber (69. K. Niemann), Leberke, Rexhepi, Gödecke (80. M. Niemann), Mittmann, Baraczewski (56. Kartalkus), Maier, Marzinowski, Matz, Schweda.


SC Auetal: Yetiz - Ebeling, Freidrichs (46. Freidrichs), Franke (88. Winkelhake), Gür, Mahmo, Wagner, Meyer, Dunkley, Enzi, Özkan.


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok