- Anzeige -

“DIE BESSERE MANNSCHAFT HAT NICHT GEWONNEN“

Rinteln. In der Fußball-Bezirksliga hat der SC Rinteln das Derby gegen den FC Stadthagen mit 3:2 (1:0) gewonnen. Es war ein mehr als glücklicher Sieg, auch ein Sieg gnadenloser Effizienz. Aus kaum einer Handvoll Chancen machte der SCR drei Tore, der FC hingegen hatte vor allem in der zweiten Halbzeit ein deutliches Plus an klarsten Möglichkeiten und verpasste es, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. „Heute hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen, das ist sicherlich ein glücklicher Sieg. Wer die Tore nicht macht darf sich dann nicht beschweren, Stadthagen hat die bessere Spielanlage, hat eine Vielzahl an Chancen gehabt. So ist Fußball, wenn du sie vorne nicht machst“, erklärte SCR-Coach Uwe Oberländer. Der Coach bescheinigte seiner Mannschaft gekämpft, gelaufen und nach den zwei Rückschlägen nach der Pause zurück gekommen zu sein.


Bildergalerie (38 Bilder):


„Ein glücklicher Heimsieg, Glückwunsch zu ihrer Effizienz, drei Torschüsse, drei Tore. Schon in der ersten Minute konnten wir in Führung gehen, geraten nach einem schlecht verteidigten Standard in Rückstand geraten. Nach der Pause sind wir stark zurück gekommen, gehen 2:1 in Führung. Dann haben wir uns wieder die Eier selbst ins Nest gelegt weil wir zwei Bälle einfach nicht gut verteidigen“, sagte FC-Coach Thorsten Rinne. Im Angriff habe man zwei, drei hundertprozentige ausgelassen. „Dann wäre der Deckel drauf gewesen“, so Rinne. Bereits wenige Sekunden nach dem Anstoß stand Belmin Bikic frei vor dem SCR-Tor, sein Schuss touchierte den Außenpfosten, die Führung war vergeben. Es gab Druckphasen auf beiden Seiten, wobei sich der SCR mit dem Aufbau schwer tat, der FC aus seiner spielerischen Überlegenheit zu wenig machte.

Dann ein Eckball für Rinteln, von der FC-Abwehr nicht geklärt, der Ball landet e bei Julian Bedey, dessen Flachschuss zum 1:0 einschlug (36.). Nach dem Seitenwechsel spielte nur der FC, den Gastgebern blieben nur Konter. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff wurde Saif Hussain angespielt, sein Schuss landete zum 1:1 im SCR-Tor (48.). Jetzt drehte der FC noch mehr auf, Ahmed Omar platzierte einen Schuss von der Strafraumgrenze unhaltbar zur 2:1-Führung (57.). Im Gegenzug fast der Ausgleich, aber FC-Keeper Tamas Ilcsik wehrte einen Schuss aus vier Metern mit einer Glanzparade ab. Danach war wieder der FC dran, Bikic allein verschoss drei hundertprozentige, auch Saif brachte den Ball aus einer Nahdistanz nicht im Tor unter.

Rinteln setzte der spielerischen Überlegenheit der Gäste Kampf und Einsatz entgegen, überstand die Möglichkeiten der Gäste mit viel Glück. In der 71. Minute lief Qendrim Krasniqi einen Konter, die FC-Abwehr klärte nicht entschlossen genug, Krasniqis Schuss landete zum 2:2 im FC-Gehäuse (71.). Im Anschluss versuchten die Gäste mit aller Macht die Entscheidung zu erzwingen. Das klappte nicht, dafür der nächste SCR-Konter, wieder nicht konsequent unterbrochen. Diesmal war es Julian David, dessen Schuss zum 3:2 im FC-Tor endete (88.)

SC Rinteln: Reuther, Krasniqi, Walter, Ramushi, David, Rachow, Gahr, D. Kirasic, Bedey, Aosman, Schiavano (Gercekci, Eckel, Flügel, I. Kirasic).

FC Stadthagen: Ilcsik, Amad Hussein, Aydan Hussein, Eisenhauer, Omar, Saif Hussain, Rinne, Tan, Fischer, Schroeder, Bikic (Pöhler, Tas, Bilecik, Güvez, Werns, Ali Hussain, Großkelwing).

- Stellenanzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.