- Anzeige -

VfL produziert zu viele Fehler im Spielaufbau

Bückeburg. In der Fußball-Bezirksliga Hannover Staffel hat sich der VfL Bückeburg II im Treffen des Tabellenvorletzten gegen den Tabellenletzten SC Uchte mit einem 1:1 (0:0) begnügen müssen. „Unter dem Strich, für das was wir angeboten haben, war das Ergebnis in Ordnung“, erklärte VfL-Coach Steffen Potthast. Einstellung und den Willen zum Erfolg war der Mannschaft nicht abzusprechen, nur die Versuche der Umsetzung waren teils mangelhaft. Das betraf nicht so sehr die Abwehr, das Mittelfeld und der Angriff waren die Teile, die enttäuschten. „Wir haben zuviele Fehler im Spielaufbau gemacht“, sagte Potthast.


Bildergalerie (34 Bilder):


In beiden Halbzeiten versuchten die Gastgeber den Tabellenletzten früh zu stören, dann mit Tempo in die Angriffe zu kommen. Bis zum gegnerischen Strafraum gelang das zumeist, doch dann war es vorbei. Fehlpässe und ungenaue Anspiele zu hauf, teils war schon im Ansatz erkennbar, dass es der nächste Ballverlust werden würde. „Wir sind durch den Abwehrriegel nicht durchgekommen“, so Potthast. Dabei begann die Partie nicht schlecht, Tim Buchwald scheiterte mit einem strammen Schuss in der 5. Minute am gegnerischen Torwart. Es blieb in der ersten Halbzeit die einzige zwingende Chance, der VfL nutzte seine Räume nicht, Uchte fuhr den einen oder anderen nicht ungefährlichen Konter. So auch in der 70. Minute, der VfL geriet 0:1 in Rückstand. Der VfL versuchte alles und hatte ein Stück weit das Glück des Tüchtigen. In der 90. Minute verwandelte Pascal Könemann einen Handelfmeter zum 1:1-Endstand.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.