- Anzeige -

KLARER DERBYSIEG FÜR SG RODENBERG

Fotos: Thomas Dziony

Rodenberg. In der 1. Kreisklasse Schaumburg hat die SG Rodenberg das Derby gegen den MTV Rehren II mit 3:0 (1:0) klar für sich entschieden. Damit rückte die SGR auf Rang fünf vor, mit drei Punkten Rückstand auf den zweiten Aufstiegsplatz, aktuell vom TuS Lüdersfeld gehalten. Rehren verharrt auf Platz acht mit bereits zwölf Punkten Rückstand auf den TSV Ahnsen auf Platz sieben. „Wir freuen uns, jetzt kommen noch Nienstädt und Deckbergen, dann ist Pause“, erklärte SGR-Coach Christian Vaas. „Unglücklich, aber dennoch verdient verloren. Sie waren uns schon überlegen“, sagte MTV-Coach Alex Thomas. Man habe einfach nicht genug Druck nach vorn gemacht, so Thomas.


Bildergalerie (21 Bilder):


In der ersten Halbzeit machte sich der schwer bespielbare Boden bemerkbar. Rodenberg erspielte sich Chancen, Rehren war nur bei Standards gefährlich. Thorben Sieg erzielte die 1:0-Führung für die SGR per Kopf, Kevin Kainka zeichnete für die passende Flanke verantwortlich (24.). Nach dem Seitenwechsel wurde die SGR stärker, kam zu einigen Kombinationen. Nach einem Eckball von Klaas Wehrhahn war Fabian Golombek ebenfalls per Kopf zum 2:0 erfolgreich (80.). Den Schlusspunkt setzte Wehrhahn nach einem Pass von Wehrhahn durch eine Schnittstelle der Gäste-Abwehr mit dem Tor zum 3:0 (85.). Vaas hob die Leistungen von Kainka und Golembek ebenso heraus wie den Einsatz vom 40jährigen Martin Bensch im Angriff.

SG Rodenberg: Stahlhut, Schmidt, Ludewig, Gärtner, Masovic, Kainka, Bensch, Sieg, Golombek, Kork, Metzner (Franke, Stephan Steep, Westphal, Böttcher, Sebastian Steep, Wehrhahn).

MTV Rehren A/R: Clason, Buhr, Lattwesen, Hintze, Sieker, Wille, Schäfer, Jahn, Tzimas, Wöhler, Hartmann (Bruns, Günebakan, Meyer Radewagen, Thomas).

- Stellenanzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.