SG RODENBERG BETREIBT CHANCENWUCHER UND PATZT

Fotos: Thomas Dziony

Rodenberg. In der 1. Kreisklasse Schaumburg hat die SG Rodenberg das Jahr 2021 mit einer Heimniederlage beendet. Gegen den TSV Eintracht Bückeberge unterlag der Tabellenvierte 0:1 (0:1). Dabei zeigten die Gäste ihren Gastgebern den tieferen Sinn von Effizienz. Von Beginn an standen die Gäste tief, lauerten auf Konter. Der eine oder andere gelang, ein langer Schlag auf Stefan Buth entschied das Spiel. Buth erlief sich den Ball, überwand den Rodenberger Torhüter und traf zum 1:0 (39.). Rodenberg blamierte sich beim Dauersturm auf das Gäste-Tor nach Kräften. „Wir sind angerannt, angerannt, hatten gefühlt 90 Prozent Ballbesitz und haben es nicht geschafft den Ausgleich zu machen. Das war erbärmlich“, erklärte SGR-Coach Sandy Röhrbein. Die größte Chance hatte Torben Sieg in der 47. Minute, aber er verschoss einen Elfmeter. „Wir hätten noch drei Stunden spielen können ohne das ein Treffer gefallen wäre. Das tut weh. Jetzt heißt es Winterpause, wir werden uns im Winter zusammensetzen und sehen, wie es weitergeht“, so Röhrbein.


Bildergalerie (35 Bilder):


SG Rodenberg: Stahlhut, Hoffmann, Ludewig, Stephan Steep, Rehfeldt, Dziony, Sebastian Steep, Sieg, Golombek, Kork, Metzner (Merkert, Westphal, Lau, Wehrhahn, Schuseil).

TSV Eintracht Bückeberge: Wittenberg, Feussner, A. Marrafino, Hasani, Buhr, Haberland, Toure, Meier, Doumoy, Serinek, Roy. (G. Marrafino, Imak, Brandt, Sadzik, Schulte).

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.