###Bildergalerie###Vorrundenergebnisse###Bericht###Finalergebnisse###Videokommentare

Qendrim Krasniqi und Yannik Walter schossen den SC Rinteln im Finale gegen den VfL Bückeburg mit 2:0 zum diesjährigen Masterssieger. Das Spiel um Platz drei entschied der VfR Evesen mit 2:1 gegen den TSV Algesdorf für sich. Die Torjägerkrone teilten sich Jakob Kühn (VfL Bückeburg) und Nico Kleiber (VfR Evesen) mit je fünf Treffern. Zum besten Torwart wurde Maxi Schmidbauer (TSV Algesdorf) gewählt.

Das Turnier verlief spannend, so hatten in der Gruppe B sowohl der SCR als auch der FC Stadthagen mit je einem Punkt noch die Chance auf den Halbfinaleinzug. Im letzten Vorrundenspiel des Finales trafen die Kontrahenten aufeinander, Rinteln setzte sich 3:0 durch und zog ins Halbfinale ein. Den ersten Platz belegte der Favorit VfR Evesen. In der Gruppe A spielte sich Algesdorf mit zwei Siegen - darunter ein 5:1 gegen den VfL Bückeburg - als Gruppenerster in die Halbfinals, Bückeburg rutschte als zweiter knapp hinterher.

Im ersten Halbfinale traf Rinteln auf Algesdorf, der spätere Turniersieger steigerte sich weiter und zog mit einem 2:1-Sieg ins Finale ein. Das zweite Halbfinale war weniger spannend als erwartet, das hatte seine Ursache weitestgehend in der Person von Jakob Kühn. Er traf dreimal zum 3:0 für den VfL, damit war Evesen raus. Luis Othmer legte nach dem zwischenzeitlichen 1:3 noch das 4:1 obendrauf. Charly Tunc (VfR Evesen) sah nach einem Foul an Bastian Könemann die rote Karte. Im Finale zeigte sich Rinteln dann stabiler und mit mehr Zug zum Tor als Bückeburg. Der VfL kam offensiv nicht gut zur Geltung, Rinteln nutzte seine Chancen und gewann das diesjährige Finale verdient.

„Die Halle ist ausverkauft“, meldete Marc-Oliver Kreft von der Sparkasse Schaumburg in seiner Eigenschaft als Hallensprechen. 550 Zuschauer verfolgten die Finalspiele. Nach Ende des Finales gab es noch intensiven Gesprächsbedarf zwischen Rinteln und dem SC Auetal, für Noshkar Sharo (SC Rinteln) endete die Diskussion mit einer roten Karten. Die Spiele verliefen insgesamt fair, die eigens engagierte Security-Mannschaft brauchte nicht einzugreifen.

Bildergalerie (61 Bilder):

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok