- Anzeige -

SPIEL UM PLATZ DREI: BECKEDORFER SV - SV VICTORIA SACHSENHAGEN 0:8 (0:4)

Beckedorf. Der Samtgemeinde-Pokal Lindhorst 2022 hat seinen Platz in Lindhorst gefunden. Im Finale setzte sich der TuS Jahn Lindhorst gegen den TuS Lüdersfeld 5:3 n.E. durch. Das Spiel um Platz drei entschied der SV Victoria Sachsenhagen mit 8:0 (4:0) gegen den Ausrichter Beckedorfer SV für sich. Während das Spiel um Platz drei eine eindeutige Sache war entwickelte sich das Finale zu einer zähen Angelegenheit. In der ersten Halbzeit ließ der Lindhorster Coach Volker Krause seinen Paradesturm Jan-Malte und Miles Sydow auf der Bank. „Wir müssen vielleicht auch mal ohne die beiden spielen, das wollten wir mal probieren“, sagte Krause. Versuch macht klug, in diesem Falle zeigte sich der Lindhorster Angriff dann ziemlich harmlos.


Bildergalerie (45 Bilder):


Lüdersfeld hatte ein optisches Übergewicht, Lindhorst versuchte zu kontern. Und einer dieser Konter führte mit kräftiger Lüdersfelder Hilfe zum 1:0. Patrick Holz kam allein vor Keeper Philipp Steege, legte den Ball Richtung lange Ecke vorbei. Finn-Jonas Urbansky wollte retten und trieb den Ball in die eigenen Maschen (29.). Viel mehr brachte Lindhorst nicht zustande, Lüdersfeld hatte den einen oder anderen Abschluss, aber nichts zwingendes. In Hälfte zwei brachte Krause dann die beiden Sydows, sofort war Leben im Lindhorster Angriff. Viel mehr aber auch nicht, dafür verschoss Lüdersfeld bei zwei, drei guten Kontern die Ausgleichsmöglichkeit. „Heute war es nicht so gut von uns, sehr zäh, ich glaube, da haben wir auch einen anderen Anspruch“, erklärte Krause.

Lüdersfeld gab nicht auf, verstärkte in den Schlussminuten seine Angriffe und wurde belohnt. In der Nachspielzeit glich Robin Detering zum 1:1 aus und erzwang das Elfmeterschießen (90.+3). Hier hatte Lindhorst dann das bessere Ende für sich, traf viermal, Lüdersfeld zweimal. Der Siegerpokal wurde von der Beckedorfer Bürgermeisterin Sandra Völkening an den Lindhorster Mannschaftskapitän Julian Sennholz überreicht. Für die Volksbank in Schaumburg übergab Stefan Tölke die Siegprämien an die Teilnehmer.

TuS Lüdersfeld: Steege, Stender, Faulhaber, Gorray, Angelone, Detering, Hainke, Schröder, Wilms, Urbansky, Kräft (Xhosha, Gross, Stangneth).

TuS Jahn Lindhorst: Krause, Ellersiek, Kreft, Gaus, Westerkowsky, Patrick Holz, Sennholz, Serinek, Marvin Sydow, Kleist, Pascal Holz (Miles Sydow, J. Sydow, Francke).

Spiel um Platz drei: Beckedorfer SV - SV Victoria Sachsenhagen 0:8 (0:4)

An dem Sieg des Kreisligisten aus Sachsenhagen gegen die in der 2. Kreisklasse beheimateten Beckedorfer gab vor dem Spiel keine Zweifel. Beim Kreisligisten ragte Tim Hensel mit vier Toren heraus. Nico Bozinis, Leon Bohnhorst, Laurent Grobis und Leon Reuter erzielten die weiteren Tore. „Für mich war es wichtig, dass sich niemand verletzt hat. Wir sind noch mitten in der Vorbereitung, dass hat man gemerkt“, so SVS-Coach Dennis Strauss. „Guck in die Runde, alles super. Endlich hat es ja auch mal stattgefunden. Der Spass ist in unserem Spiel ein bisschen zu kurz gekommen. Glückwunsch an Sachsenhagen, ich ziehe ein mega positives Fazit“, sagte Beckedorfs Coach Stefan Jimenez Paradies.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.