Team Schaumburg II setzt Vorgaben um

Borstel. In den beiden ersten Sätzen setzte Team Schaumburg II endlich um, was Trainer Olaf Schmidt seit Monaten versuchte der Mannschaft nahe zu bringen. Gleichwohl begannen die Sätze eher träge, mit gezielten Angriffen an die Seitenlinie entschieden die Gäste die Durchgänge mit 25:12 und 25:13 für sich. Im dritten Satz war dann nicht mehr viel zu sehen, Team SHG verlor die Spannung. So wurde die Partie noch einmal spannend, viele Eigenfehler der Gäste sorgten für einen engen Verlauf. Die Gäste rissen sich dann rechtzeitig zusammen und entschieden auch diesen Durchgang mit 25:23 für sich. Bei Betrachtung des gesamten Spieles zeigte sich Team Schaumburg II zufrieden und freute sich darüber, drei Punkte mitzunehmen.

- Anzeige -
- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok