Frauen-Regionsliga: HSG Exten-Rinteln gewinnt 26:19 (11:12)

Handball. Mit einem 26:19-Erfolg beim Tabellenvorletzten MSG Aerzen/Emmerthal festigten die Frauen der HSG Exten-Rinteln in der Regionsliga den dritten Tabellenplatz.

Bis zum 2:2 in der 4. Minute verlief die Partie ausgeglichen. Danach setzte sich die HSG bis zur 11. Minute durch Treffer von Annika Albrecht, Laura Bulmahn und Stephanie Esche auf 7:3 ab. Danach wirkte die HSG unkonzentriert im Spielaufbau, Abschluss und in der Abwehr, kassierte bis zur 25. Minute die Treffer zum 10:10-Ausgleich und lag zur Pause sogar mit 11:12 hinten.

HSG-Trainer Torsten Mischke stellte sein Team in der Halbzeitpause neu ein und die HSG übernahm im zweiten Durchgang mehr und mehr das Zepter. Sara Brzezinska brachte die HSG in der 35. Minute wieder mit 14:13 in Führung. Zwar musste die HSG in der 40. Minute noch einmal den 15:15-Ausgleich hinnehmen. Aber danach lief es richtig rund für die Gäste. Brzezinska, Esche, Albrecht und Emily Perrey sorgten bis zur 52. Minute für eine 22:17-Führung. Die Partie war entschieden. In den Schlussminuten konnte die HSG den klaren Vorsprung auf 26:18 ausbauen. Den Schlusspunkt setzte der Gastgeber mit dem Treffer zum 19:26-Endstand in der 60. Minute.

HSG: Annika Albrecht 9, Sara Brzezinska 6, Stephanie Esche 5, Nadia Lampe 3, Emily Perrey 2, Laura Bulmahn 1.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.