Frauen-Regionsliga: HSG Exten-Rinteln besiegt HSG Lügde-Bad Pyrmont 22:18 (11:10)

Handball. Die Frauen der HSG Exten-Rinteln halten in der Regionsliga durch einen 22:18-Erfolg gegen die HSG Lügde-Bad Pyrmont den Anschluss an Tabellenführer HSG Emmerthal (10:0 Punkte). Die Mannschaft von Trainer Torsten Mischke liegt mit 6:2-Zählern als Tabellendritter in Lauerstellung.

Es war ein schwer erkämpfter Arbeitssieg. Das Heimteam versemmelte drei von drei Siebenmetern und machte es so unnötig spannend. Nach zwölf Minuten lagen die Extenerinnen bereits mit 2:6 in Rückstand. Doch bis zur Pause kämpfte sich die HSG Tor um Tor heran. Annika Albrecht sorgte fünf Sekunden vor der Halbzeitsirene für das 11:10. In Hälfte zwei bauten Stephanie Esche und Laura Bulmahn den Vorsprung auf 14:10 (35.) aus. Diesen Vier-Tore-Vorsprung transportierten die Gastgeberinnen bis zum Spielende. Mit ihrem achten Treffer zum 21:17 (55.) sorgte Esche für die Entscheidung.

Das nächste Punktspiel für die HSG steht am Sonntag, 4. November, um 15 Uhr, auf dem Programm. Dann reist das Mischke-Team zum punktlosen Tabellenvorletzten MSG Aerzen/Emmerthal.

HSG: Stephanie Esche 8, Annika Albrecht 6, Sara Brzezinska 3, Laura Bulmahn 5.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.