Regionsliga: HSG Exten-Rinteln verliert 15:26 (9:12)

Handball. Drittes Spiel – erste Niederlage: Mit der klaren 15:26-Pleite bei der Drittvertretung des MTV Rohrsen erhielten die leisen Aufstiegsträume der HSG Exten-Rinteln einen deftigen Dämpfer.

Damit fielen die HSG-Frauen in der Regionsliga hinter der TSG Emmerthal, MTV Rohrsen III und HSG Lügde-Bad Pyrmont auf den vierten Tabellenplatz zurück. Gegen den favorisierten Gastgeber gelang dem Team von HSG-Trainer Torsten Mischke ein guter Start.

Sophie Martha Liebau traf in der 9. Minute zur 5:3-Führung. Nach dem 5:5-Ausgleich in der 15. Minute wechselte die Führung mehrfach bis zum 7:7 in der 20. Minute. Danach hatte sich Rohrsen auf die wurfgewaltige Annika Albrecht eingestellt. Die HSG-Torjägerin hatte bis zu diesem Zeitpunkt fünfmal getroffen. Rohrsen setzte sich auf 10:7 ab, Exten kam noch einmal auf 8:10 heran. Bis zur Pause blieb die HSG mit dem 9:12-Rückstand noch in Schlagdistanz.

In der zweiten Halbzeit hatte der Drei-Tore-Rückstand beim 11:14 bis zur 36. Minute Bestand. Danach gelang dem Mischke-Team sieben Minuten kein Tor mehr. Rohrsen setzte sich nach und nach bis zur 43. Minute auf 18:11 ab. Die Vorentscheidung war gefallen. Die HSG bekam Jana Hempel einfach nicht zu fassen. Die MTV-Torjägerin machte neun Treffer. In der Schlussviertelstunde fehlte der HSG im Angriff auch die Durchschlagskraft.

Nur drei Tore bis zum Abpfiff waren eine schwache Ausbeute. Zwar konnte Annika Albrecht in der 55. Minute noch einmal auf 15:23 verkürzen. Die letzten drei Tore der Partie zum 15:26 gingen aber auf das Konto der MTV Rohrsen III.

HSG: Annika Albrecht 6, Saskia Petersen 4, Sophie Martha Liebau 4, Emily Perrey 1.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.