Regionsliga: HSG Exten-Rinteln gewinnt 24:21 (14:9)

Handball. Zweites Saisonspiel, zweiter Sieg: Die Frauen der HSG Exten-Rinteln sind auf Kurs. Mit den 24:21-Erfolg beim TuS Wettbergen schob sich das Team von Trainer Torsten Mischke in der Regionsliga auf den zweiten Tabellenplatz.

Die HSG kam gut in die Partie, führte schnell mit 3:0 und hielt den Drei-Tor-Vorsprung bis zum 7:4 in der 17. Minute. Angetrieben von Pauline Meseck (4 Tore) und Emily Willer (6) konnte Wettbergen auf 6:7 verkürzen. Die Partie stand auf der Kippe. Doch die HSG konterte und Sara Brzezinska und Emely Perrey warfen Exten-Rinteln mit 10:6 nach vorn. Bis zur Pause wurde der Vorsprung auf 14:9 ausgebaut.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit marschierte die HSG weiter in Richtung Auswärtssieg und führte in der 45. Minute deutlich mit 21:13. Die HSG nahm jetzt das Tempo heraus und Trainer Torsten Mischke gab allen Spielerinnen die gleichen Spielanteile. Wettbergen verkürzte den Rückstand auf 18:22 in der 52. Minute, ohne jedoch eine echte Siegchance zu haben. Nach dem 24:19 durch Saskia Petersen in der 57. Minute war die Partie gelaufen und die HSG fuhr einen ungefährdeten 24:21-Sieg ein.

Zu den Matchwinnern gehörte Emely Perrey, die nach einer jahrelangen Pause den Weg zum Handball zurückgefunden hat. Mit der wurfgewaltigen Rückraumspielerin hat das Team um Trainer Mischke im Angriff an enormer Durchschlagskraft gewonnen.

HSG: Emely Perrey 6, Sara Brzezinska 5, Saskia Petersen 4, Sophia Martha Liebau 4, Stephanie Esche 3, Jana Bender 1, Therese Philippzig 1.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.