Verbandsliga: Team Schaumburg verliert 1:3; Bezirksliga Frauen: VT Rinteln – SV Dimhausen 3:2

+++ Ligen Zusammenfassung mit Video +++

Volleyball. Die Landesliga-Frauen von Team Schaumburg marschieren weiter in Richtung Meisterschaft. Im Kampf um den Titel mussten dagegen die Männer einen herben Rückschlag hinnehmen.

Verbandsliga Männer

SV Lengede – Team Schaumburg 3:1. Der erhoffte Durchmarsch in die Oberliga wurde je gestoppt. Team Schaumburg verlor nach vier heiß umkämpften Sätzen beim SV Lengede mit 1:3 und ist nun mit deutlichem Abstand hinter der SG Echte/Kalefeld auf dem vierten Tabellenrang abgerutscht.

Nach dem 20:25 im ersten Satz schaffte Team Schaumburg mit einem 25:22 den Satzausgleich. Der dritte Durchgang ging 25:20 erneut an Lengede. Im vierten Satz wurde es noch einmal richtig spannend. Team Schaumburg kämpfte verzweifelt, verlor aber 22:25 und die Begegnung mit 1:3.

Jetzt heißt es für Radoslaw Barlik, Florian Behrens, Steffen Fauth, Roman Feiberg, Martin Korb, Edgar Löwen, Johannes Metschke, Marius Müller, Felix Patschke, Felix Tellermann, Nenad Todorovic und Philipp Weise neue Kräfte sammeln, um am Samstag, 27. Oktober, um 15 Uhr, beim MTV Gamsen bestehen zu können.

Landesliga Frauen

VSG Hannover II – Team Schaumburg 0:3. Nach dem 3:0-Erfolg bei der VSG Hannover II rangieren die Landesliga-Frauen von Team Schaumburg an der Tabellenspitze und nehmen weiter Kurs in Richtung Verbandsliga. Den ersten Satz dominierte der Titelaspirant und gewann deutlich mit 25:15. Im zweiten und dritten Durchgang wurde es eng. Team Schaumburg behielt auch in brenzligen Phasen die Nerven. Am Ende wurden die Sätze jeweils mit 25:22 gewonnen.

Für das Team mit Maren Bauer, Kathrin Deppmeier, Jenny Frauenrath, Frauke Heinßen, Maren Kirchhoff, Anja Neuber, Andrea Picker, Isabelle von Götz und Tanja Woidschütze kommen jetzt die schweren Aufgaben. Nach den Erfolgen gegen die drei Letztplatzierten in der Tabelle kommt es am Samstag, 20. Oktober, um 15 Uhr, zum Duell beim Tabellenvierten MTV Bad Pyrmont.

Bezirksliga Frauen

Im Video: VT Rinteln – SV Dimhausen 3:2. Die Enttäuschung war groß beim Team der VT Rinteln, als am Ende der letzten Saison der Aufstieg in die Bezirksliga knapp verpasst wurde. Der SV Warmsen hatte die Nase knapp vorn. Um so größer war die Freude, dass man den Sprung in die Bezirksliga durch verschiedene Mannschaftsverschiebungen innerhalb der Ligen doch noch schaffte. Im ersten Heimspiel gab es dann auch den ersten Saisonsieg. Die Frauen um Trainer Daniel Gohr kämpften den SV Dimhausen mit 3:2 nieder.

Die ersten beiden Sätze wurden mit 25:21 und 25:17 gewonnen. Alles sah nach einem klaren Sieg für Rinteln aus. Doch dann schlichen sich Fehler bei der Ballannahme und Spielaufbau ein. Die Sicherheit und das Selbstvertrauen gingen verloren. Satz drei und vier gingen mit 15:25 und 19:25 an die Gäste aus Dimhausen. Rinteln kam im Entscheidungssatz zurück ins Spiel, gewann den Satz 15:10 und die Partie mit 3:2.

Die VTR spielt in dieser Saison mit Sophie Ackmann, Katrin Blome, Franziska und Katharina Dux, Lea Ernst, Maren Gohr, Alessa Juppe, Caroline Kraschewski, Lana Marie Lehmann, Svenja Reimann, Elisabeth Schäfer, Sandra Sefer und Irina Trox.

VT Rinteln – TSV Mühlenfeld 1:3. Im Spiel gegen einen der Top-Favoriten auf die Meisterschaft konnte Rinteln zunächst sehr gut mithalten, verlor den ersten Satz 20:25 und gewann den zweiten Durchgang mit 25:23. Im dritten Satz nutzte Mühlenfeld eine kleine Schwächephase der Rintelner, um sich entscheidend abzusetzen. Die VTR verlor den Satz mit 19:25. Im vierten Satz fehlte am Ende auch die Kraft und damit die Konzentration, um das Blatt noch einmal zu wenden. Nach dem 11:25 verließ Mühlenfeld als 3:1-Sieger das Feld.

Zum nächsten Spiel muss die VT Rinteln am Samstag, 20. Oktober, um 14 Uhr, beim TuS Wunstorf antreten.

Weitere Spiele in der Bezirksliga Frauen: Sa., 20. Oktober, 14 Uhr: TuS Wunstorf – VG Münchehagen/Hagenburg. So., 21. Oktober, 11 Uhr: SV Dimhausen – VfL Bückeburg, SV Dimhausen – TuS Niedernwöhren.

Bezirksliga Männer

SG Weh-Su-Var – Team Schaumburg II 3:0. Team Schaumburg II wartet noch auf den ersten Saisonsieg. Nach dem 0:3 gegen die SG Weh-Su-Var rangiert das Team in der Bezirksliga auf Rang sechs. Die einzelnen Sätze waren umkämpft und gingen recht knapp aus. Die ersten beiden Sätze wurden jeweils mit 20:25 verloren, Satz drei ging mit 25:19 an die SG.

Zum Kader von Team Schaumburg II gehören in dieser Saison Michael und Tobias Bogan, Matthias Budeck, Nigel Button, Hendrik Dreißig, Lars Förster, Thomas Janßen, Henning Reese, Frank und Yannic Schlader, Olaf Schmidt, Philipp und Thomas Schmöe, Boris Spiewak sowie Björn Steinert.

Am Samstag, 20. Oktober, hat Team Schaumburg II um 15 Uhr Heimrecht und empfängt den Tabellenletzten VSG Hannover III und den Spitzenreiter GfL Hannover IV.

Verbandsliga: Team Schaumburg verliert 1:3; Bezirksliga Frauen: VT Rinteln – SV Dimhausen 3:2

Verbandsliga: Team Schaumburg verliert 1:3; Bezirksliga Frauen: VT Rinteln – SV Dimhausen 3:2

Verbandsliga: Team Schaumburg verliert 1:3; Bezirksliga Frauen: VT Rinteln – SV Dimhausen 3:2

+++ Ligen Zusammenfassung mit Video +++

Volleyball. Die Landesliga-Frauen von Team Schaumburg marschieren weiter in Richtung Meisterschaft. Im Kampf um den Titel mussten dagegen die Männer einen herben Rückschlag hinnehmen.

Verbandsliga Männer

SV Lengede – Team Schaumburg 3:1. Der erhoffte Durchmarsch in die Oberliga wurde je gestoppt. Team Schaumburg verlor nach vier heiß umkämpften Sätzen beim SV Lengede mit 1:3 und ist nun mit deutlichem Abstand hinter der SG Echte/Kalefeld auf dem vierten Tabellenrang abgerutscht.

Nach dem 20:25 im ersten Satz schaffte Team Schaumburg mit einem 25:22 den Satzausgleich. Der dritte Durchgang ging 25:20 erneut an Lengede. Im vierten Satz wurde es noch einmal richtig spannend. Team Schaumburg kämpfte verzweifelt, verlor aber 22:25 und die Begegnung mit 1:3.

Jetzt heißt es für Radoslaw Barlik, Florian Behrens, Steffen Fauth, Roman Feiberg, Martin Korb, Edgar Löwen, Johannes Metschke, Marius Müller, Felix Patschke, Felix Tellermann, Nenad Todorovic und Philipp Weise neue Kräfte sammeln, um am Samstag, 27. Oktober, um 15 Uhr, beim MTV Gamsen bestehen zu können.

Landesliga Frauen

VSG Hannover II – Team Schaumburg 0:3. Nach dem 3:0-Erfolg bei der VSG Hannover II rangieren die Landesliga-Frauen von Team Schaumburg an der Tabellenspitze und nehmen weiter Kurs in Richtung Verbandsliga. Den ersten Satz dominierte der Titelaspirant und gewann deutlich mit 25:15. Im zweiten und dritten Durchgang wurde es eng. Team Schaumburg behielt auch in brenzligen Phasen die Nerven. Am Ende wurden die Sätze jeweils mit 25:22 gewonnen.

Für das Team mit Maren Bauer, Kathrin Deppmeier, Jenny Frauenrath, Frauke Heinßen, Maren Kirchhoff, Anja Neuber, Andrea Picker, Isabelle von Götz und Tanja Woidschütze kommen jetzt die schweren Aufgaben. Nach den Erfolgen gegen die drei Letztplatzierten in der Tabelle kommt es am Samstag, 20. Oktober, um 15 Uhr, zum Duell beim Tabellenvierten MTV Bad Pyrmont.

Bezirksliga Frauen

Im Video: VT Rinteln – SV Dimhausen 3:2. Die Enttäuschung war groß beim Team der VT Rinteln, als am Ende der letzten Saison der Aufstieg in die Bezirksliga knapp verpasst wurde. Der SV Warmsen hatte die Nase knapp vorn. Um so größer war die Freude, dass man den Sprung in die Bezirksliga durch verschiedene Mannschaftsverschiebungen innerhalb der Ligen doch noch schaffte. Im ersten Heimspiel gab es dann auch den ersten Saisonsieg. Die Frauen um Trainer Daniel Gohr kämpften den SV Dimhausen mit 3:2 nieder.

Die ersten beiden Sätze wurden mit 25:21 und 25:17 gewonnen. Alles sah nach einem klaren Sieg für Rinteln aus. Doch dann schlichen sich Fehler bei der Ballannahme und Spielaufbau ein. Die Sicherheit und das Selbstvertrauen gingen verloren. Satz drei und vier gingen mit 15:25 und 19:25 an die Gäste aus Dimhausen. Rinteln kam im Entscheidungssatz zurück ins Spiel, gewann den Satz 15:10 und die Partie mit 3:2.

Die VTR spielt in dieser Saison mit Sophie Ackmann, Katrin Blome, Franziska und Katharina Dux, Lea Ernst, Maren Gohr, Alessa Juppe, Caroline Kraschewski, Lana Marie Lehmann, Svenja Reimann, Elisabeth Schäfer, Sandra Sefer und Irina Trox.

VT Rinteln – TSV Mühlenfeld 1:3. Im Spiel gegen einen der Top-Favoriten auf die Meisterschaft konnte Rinteln zunächst sehr gut mithalten, verlor den ersten Satz 20:25 und gewann den zweiten Durchgang mit 25:23. Im dritten Satz nutzte Mühlenfeld eine kleine Schwächephase der Rintelner, um sich entscheidend abzusetzen. Die VTR verlor den Satz mit 19:25. Im vierten Satz fehlte am Ende auch die Kraft und damit die Konzentration, um das Blatt noch einmal zu wenden. Nach dem 11:25 verließ Mühlenfeld als 3:1-Sieger das Feld.

Zum nächsten Spiel muss die VT Rinteln am Samstag, 20. Oktober, um 14 Uhr, beim TuS Wunstorf antreten.

Weitere Spiele in der Bezirksliga Frauen: Sa., 20. Oktober, 14 Uhr: TuS Wunstorf – VG Münchehagen/Hagenburg. So., 21. Oktober, 11 Uhr: SV Dimhausen – VfL Bückeburg, SV Dimhausen – TuS Niedernwöhren.

Bezirksliga Männer

SG Weh-Su-Var – Team Schaumburg II 3:0. Team Schaumburg II wartet noch auf den ersten Saisonsieg. Nach dem 0:3 gegen die SG Weh-Su-Var rangiert das Team in der Bezirksliga auf Rang sechs. Die einzelnen Sätze waren umkämpft und gingen recht knapp aus. Die ersten beiden Sätze wurden jeweils mit 20:25 verloren, Satz drei ging mit 25:19 an die SG.

Zum Kader von Team Schaumburg II gehören in dieser Saison Michael und Tobias Bogan, Matthias Budeck, Nigel Button, Hendrik Dreißig, Lars Förster, Thomas Janßen, Henning Reese, Frank und Yannic Schlader, Olaf Schmidt, Philipp und Thomas Schmöe, Boris Spiewak sowie Björn Steinert.

Am Samstag, 20. Oktober, hat Team Schaumburg II um 15 Uhr Heimrecht und empfängt den Tabellenletzten VSG Hannover III und den Spitzenreiter GfL Hannover IV.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok