Deutsche Meisterschaften in Wiedensahl - Auch zwei Teams aus Schaumburg kämpfen um den Titel

Boule. Leidenschaft, Präzision, Konzentration, Kreativität, Kommunikation und Fingerspitzengefühl sind bei den 12. Deutschen Meisterschaften der Frauen im Pétanque Triplette und den 2. Deutschen Meisterschaften der Frauen im Pétanque Tireur, die am 22. und 23. September in Wiedensahl ausgetragen werden, gefragt.

Veranstalter ist der Deutsche Pétanque Verband, Ausrichter sind die Busch-Bouler der TuSG Wiedensahl, Spielorte sind der Boule-Park auf dem Sportgelände der TuSG sowie der Parkplatz Rosenkamp.

Die TuSG Wiedensahl verfügt über einschlägige Erfahrungen in der Organisation von Boule-Großveranstaltungen. So wurden die Landesmeisterschaften der Jugend 2015, ein Bundesligaspieltag 2016 sowie ein Niedersachsenligaspieltag 2017 reibungslos ausgerichtet. Darüber hinaus organisieren die Busch-Bouler jährlich den weit über die Kreisgrenzen bekannten Max & Moritz-Cup.

Spielbeginn der Deutschen Meisterschaften ist am Samstag, 22. September, um 9 Uhr. Sie werden am Sonntag, 23. September, um 9 Uhr, fortgesetzt.

Die Lokalmatadoren Birgit und Jenny Schüler (beide Busch-Bouler TuSG Wiedensahl) haben sich zusammen mit Lea Mitschker vom VFPS Osterholz-Scharmbeck als frisch gebackene Landesmeisterinnen Triplette der Frauen für die Titelkämpfe in Wiedensahl qualifiziert. Die Drei setzten sich in Osnabrück am vergangenen Wochenende im entscheidenden Spiel gegen Dagmar Fischer, Silke Bansemer und Edith Gruppe (Hannover/Frielingen) durch. Damit dürfen Birgit Schüler, Jenny Schüler, die aktiv beim Bundesligisten BV Ibbenbüren spielt, und Lea Mitschker als Team Niedersachsen 1 (NISA 1) bei der DM starten.

Das zweite Busch-Bouler-Team mit Barbara Sölter, Renate Schwarzbauer und Ulla Weiss verpasste die Qualifikation für die DM denkbar knapp. Im letzten Spiel unterlagen die Drei den späteren Vizemeisterinnen Christa Balié, Marion Wilken und Gabi Teichmann (Hannover, Rastede, Wildeshausen) und mussten sich so am Ende mit Platz elf unter 25 gestarteten Teams begnügen.

Renate Schwarzbauer, Ulla Weiss , Barbara Sölter haben die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften knapp verpasst.
Renate Schwarzbauer, Ulla Weiss , Barbara Sölter haben die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften knapp verpasst.

Neben den Meistern und Vizemeistern werden vier weitere Teams für Niedersachsen in Wiedensahl an den Start gehen: Elke Baumann, Patricia Kirch und Gisela Hintzmann (Bremen/Braunschweig), Natascha Rathe, Alina Fischer und Moni Kaufmann (Frielingen, Letter, Hannover), Dagmar Fischer, Edith Gruppe und Renate Bäßmann (Hannover/Frielingen) sowie Anette Puttler, Sabine Stuchlik und Katja Schewe von den Boulefreunden Bad Nenndorf.

Die Erfolgsbilanz von Birgit und Jenny Schüler kann sich sehen lassen. Birgit Schüler war im Jahr 2016 Deutsche Meisterin Triplette Frauen mit Daniela Volpini (Busch-Bouler TuSG Wiedensahl) und Lea Mitschker. Sie spielt aktiv für die Busch-Bouler in der Regionalliga. Jenny Schüler war im Jahr 2017 Deutsche Meisterin Triplette Frauen mit Susanne Fleckenstein und Dominique Probst aus Bayern sowie mit dem BV Ibbenbüren Bundesliga-Meister.

Das Team der Boulefreunde Bad Nenndorf mit Anette Puttler, Katja Schewe und Sabine Stuchlik hat sich zum zweiten Mal für eine Frauen-DM qualifiziert und geht als NISA 6 bei der DM an den Start. Anette Puttler und Katja Schewe wurden mit den BF Bad Nenndorf 1 in der Regionalliga 2 gerade ungeschlagen Meister und steigen in die höchste Spielklasse in Niedersachsen, der Niedersachsenliga, auf.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok