Vorschau Tischtennis 2. Dezember 2018

Tischtennis. Der Oberligist TSV Algesdorf trifft im Auswärtsspiel beim MTV Jever auf einen alten Bekannten. Gintautas Juchna, in der vergangenen Saison noch für den TSV Hagenburg aktiv, spielt nach dem Hagenburger Rückzug aus der Oberliga in Jever an Nummer eins. Das Spiel beginnt am Sonntag um 11 Uhr.

Jever belegt aktuell Rang drei, die Algesdorfer Rang fünf. „In der vergangenen Saison haben wir gegen Jever zweimal ordentlich auf den Deckel bekommen“, blickt Spielertrainer Lars Petersen zurück. Deshalb wolle man mit Schwung nach Jever fahren und es diesmal besser machen, so Petersen. Neben Juchna hebt er den Youngster Janek Hinrichs hervor, der mit bis jetzt 9:2-Spielen sehr gute Leistungen abliefert. Dazu kommen drei starke Doppel.

Man sei aber auch ein starkes Team. „Das wollen wir auch zeigen“, sagt Petersen. Nach Minuspunkten stehen beide Mannschaften gleich. Möglicherweise wird die Partie in Jever das bislang schwerste Spiel, die Spielsysteme der Gastgeber liegen Algesdorf nach Petersens Ansicht nicht so wirklich. Ein Mittel der Wahl soll die Kraft als Mannschaft sein und diese in die Matches geworfen werden. „Eins ist auch klar, verstecken brauchen wir uns vor keinem“, bekräftigt Petersen die Zuversicht in die eigene Stärke. Jever kam Algesdorf entgegen und stimmte einer Spielverlegung zu, da Leon Hintze beim TOP 24-Turnier im Einsatz war. „Wir sind jedenfalls froh, durch die Verlegung mit kompletter Truppe in das Spiel gehen zu können“, sagt Petersen.

- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok