Oberliga: MTV Eintracht Bledeln - TSV Algesdorf 9:6 / Landesliga Zusammenfassung

Tischtennis. Es war der erwartete Favoritensieg: Der Oberligist TSV Algesdorf hat sein Auswärtsspiel beim Topfavoriten MTV Eintracht Bledeln 6:9 verloren. Das Ziel, den Favoriten gründlich zu ärgern wurde dabei zur Gänze erreicht, Bledeln musste schon alles abrufen, um ungeschlagen zu bleiben.

„Wir wollten die Jungs ärgern, das haben wir geschafft“, freute sich Spielertrainer Lars Petersen. Darin eingeschlossen war auch der Vorsatz, nicht so deutlich zu verlieren wie die bisherigen Gegner des Tabellenführers. Auch dies klappte, ebenso wie eine gute Leistung in den Doppeln. Lars und Jörn Petersen setzten sich in drei Sätzen gegen Lars Beismann/Robert Giebenrath durch. Claas Märtens/Leon Hintze zwangen Tim Fricke/Matthias Schleinitz in den fünften Satz, verloren das Spiel dann nur knapp. Auch Patrick Schöttelndreier/Fabian Möller lieferten bei ihrer 1:3-Niederlage gegen Yannick Dohrmann/Hannes Rupp eine gute Leistung ab.

In den Einzeln ging es eng zu, Jörn Petersen lieferte sich mit der Bledelner Nummer eins Beismann einen Kampf über fünf Sätze, den er schließlich im fünften Satz deutlich verlor. Lars Petersen gewann seine Einzel gegen Dohrmann und Beismann, in der Mitte verkürzten die stark aufspielenden Patrick Schöttelndreier und Claas Mertens durch ihre Einzelsiege auf 6:7. Den Ausschlag gab das überstarke untere Bledelner Paarkreuz mit Fricke und Schleinitz, die sich gegen Hintze und Märtens durchsetzten. „Es fühlt sich an wie ein Sieg, jetzt freuen wir uns darauf, am kommenden Wochenende gegen den zweiten Topfavoriten SC Marklohe zu zocken“, sagte Petersen.


Landesliga:

Tischtennis. Die Damen des TSV Steinbergen haben ihr drittes Saisonspiel in der Landesliga beim TSV Fuhlen mit 5:8 verloren. Die Damen des TTC Borstel unterlagen dem SV Emmerke I mit 5:8 und feierten gegen den SV Emmerke II einen 8:4-Erfolg.

TSV Fuhlen – TSV Steinbergen 8:5. Steinbergen kam gegen den Tabellenführer spät ins Spiel, lag zunächst mit 0:3 im Rückstand, konnte danach zum 4:4 ausgleichen und hielt die Begegnung bis zum 5:6 offen. Danach kassierte Steinbergen zwei Niederlagen und verlor mit 5:8.

Die Ergebnisse: Sinah Vogt/Sarah Aldag 2:3, Lisa Holste/Denise Franke 0:3, Franke 1:3, Holste 3:1, Aldag 3:2, Vogt 1:3, Holste 3:1, Franke 3:0, Vogt 1:3, Aldag 0:3, Holste 3:1, Vogt 0:3, Aldag 0:3.


TTC Borstel – SV Emmerke I 5:8. Nach dem ausgeglichenem Doppelauftakt gab es bis zum 4:4 ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Danach setzte sich Emmerke auf 7:4 ab, Borstel kam noch einmal auf 5:7 heran, musste dann aber in die 5:8-Niederlage einwilligen.

Die Ergebnisse: Annika Westphal/Carmen Uecker 2:3, Melanie Rieke/Teresa Dörries 3:1, Rieke 3:0, Westphal 0:3, Dörries 2:3, Uecker 1:3, Rieke 3:1, Westphal 3:2, Dörries 0:3, Uecker 2:3, Dörries 2:3, Rieke 3:0, Westphal 0:3.


TTC Borstel – SV Emmerke II 8:4. Mit dem ersten Saisonsieg gegen den Tabellenletzten SV Emmerke II hat der TTC Borstel als Tabellenneunter den Anschluss an die untere Tabellenhälfte hergestellt. Nach den Doppeln führte Borstel mit 2:0, baute den Vorsprung zum 5:1 aus, kassierte danach zwei Niederlagen zum 5:3 und brachte die Partie dann sicher zum 8:4 nach Hause.

Die Ergebnisse: Melanie Rieke/Teresa Dörries 3:1, Annika Westphal/Kathrin Frommknecht 3:1, Rieke 3:0, Westphal 0:3, Dörries 3:0, Frommknecht 3:1, Rieke 1:3, Westphal 0:3, Dörries 3:1, Frommknecht 3:0, Dörries 0:3, Rieke 3:1.


Die nächsten Begegnungen:
So., 21. Oktober, 11 Uhr: TTC Borstel – SV Teutonia Sorsum.
So., 21. Oktober, 11 Uhr: TSV Steinbergen – SV Emmerke.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok