Tischtennis: Post SV Alfeld II - TSV Algesdorf II 5:9

Tischtennis. Der TSV Algesdorf II hat den Saisonauftakt in der Bezirksoberliga erfolgreich gestaltet. Beim Post SV Alfeld setzten sich die Algesdorfer mit 9:5 durch.

„In einer Ausweichhalle mit Kerzenbeleuchtung hatten wir nicht immer den Durchblick“, meinte Carsten Linke. Das Spiel begann mit einer Niederlage des Doppels David Matthies/Ingo Hasemann, in der Folge brachten Carsten Linke/Mike Henne und Dominik Schöttelndreier/Daniel Degener mit jeweiligen Siegen die Gäste 2:1 in Führung.

Linke gewann das erste Einzel souverän, Schöttelndreier kämpfte die Alfelder Nummer eins, Gunnar Teschner, nieder. Für Schöttelndreier die schwierigste Aufgabe, in der vergangenen Saison verletzte sich „Dome“ gegen diesen Gegner so schwer, dass er für den Rest der Saison ausfiel. Damit führte Algesdorf 4:1, aber Henne, Matthies und Hasemann verloren, erst Degener brachte die Gäste wieder 5:4 in Führung. Linke unterlag gegen Teschner zum 5:5, diesmal fuhren die Gäste vier Einzelsiege in Folge zum 9:5 ein. „Es gibt keine einfachen Gegner, wir müssen weiterhin viel tun“, erklärte Linke.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok