3. Liga: Northeimer HC - MTV Großenheidorn 34:25 (13:12).

+++ Spielbericht, Stimmen zum Spiel im Video +++

Es dauerte nur wenige Minuten in der zweiten Halbzeit, eine kurze Schwächephase, dann war das Spiel entschieden.

Bis zum 16:18 (40.) waren die Seeprovinzler noch im Rennen, drei Minuten später lagen sie 17:23 (43.) hinten und schafften es nicht mehr, noch einmal an den Gegner heranzukommen. In den Schlussminuten zogen die überhasteten Versuche schnell zum Erfolg zu kommen vier Tempogegenstöße nach sich, so dass die Niederlage um einige Tore zu hoch ausfiel.

In der ersten Halbzeit sah Coach Marc Siegesmund seine Mannschaft engagiert und mit einer hervorragenden Leistung. In Zahlen wurde das durch ein 9:7 (19.) und 11:9 (24.) belegt. Grundlage war eine aggressive Abwehr, dazu ein guter, schnell spielender Angriff. Chancen wurden gut herausgespielt und genutzt. Die Abwehr hatte zudem einen sicheren Rückhalt hinter sich. „Was noch aufs Tor kam hat Coco Kovacs weggenommen“, sagte Siegesmund.

Ein Vorfall in der 18. Minute führte zu einer Schwächung der Mannschaft. Till Hermann erhielt von den Schiedsrichtern die rote Karte, danach fielen die Tempogegenstöße weg, der Angriff war geschwächt. Dem Platzverweis war eine Szene vorausgegangen, in der die Unparteiischen offenbar ein Foulspiel der Gäste übersahen. „In meinen Augen eine Konzessionsentscheidung von unsouveränen Schiedsrichtern“, sagte Siegesmund. Der Coach zürnte, äußerte sich in der zweiten Halbzeit offenbar zu deutlich und kassierte eine Zeitstrafe. Für Till Hermann ging Mika Ritter auf die linke Außenbahn. „Er hat seine Sache gut gemacht“, lobte Siegesmund den Youngster, der drei Tore erzielte.

Nach dem Seitenwechsel war bei den Gästen ein allgemeines Nachlassen zu konstatieren, die Abwehr ließ in der Aggressivität nach. Hauptsächlich betraf es aber den Angriff, der nicht mehr so schnell wie noch in Hälfte eins spielte, keine klaren Abschlüsse mehr zustande brachte. „Es hat hauptsächlich im Angriff gehakt“, erklärte Siegesmund. Viel unvorbereitetes war dabei, was gegen Ende des Spiels dann auch zu der hohen Niederlage führte.

MTV Großenheidorn: Schröpfer, Kovacs, Pommer, Bretz 3, Semisch 5, Bokeloh, L. Ritter, Cohrs, M. Ritter 3, Nolte 4, Degner 1, Dodig, Öttermann 2, Djuric 4, T. Hermann, Byegal 3.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok