Landesliga: SC Deckbergen-Schaumburg verliert 1:2 (0:0)

Frauenfußball. Der SC Deckbergen-Schaumburg unterlag im Auswärtsspiel dem SC Hemmingen-Westerfeld trotz einer 1:0-Führung am Ende mit 1:2.

„Von zwei schwachen Mannschaften waren wir in der ersten Halbzeit die bessere, ohne zu echten Torchancen zu kommen“, zog SC-Trainer Michael Meyer ein Fazit. Der SC Deckbergen-Schaumburg startete danach gut in die zweite Halbzeit und ging durch Lena Sophie Wenzig in Führung, die in der 56. Minute einen Konter mit einem sehenswerten Heber abschloss.

Vor der Partie gab Meyer die Anweisung heraus, möglichst Ecken und Freistöße in Strafraumnähe zu vermeiden, da der Gastgeber etliche großgewachsene Spielerinnen in den Reihen hat. „Aber im Laufe von 90 Minuten kann man nicht jede Ecke verhindern“, so Meyer. Und so kam es, wie es kommen musste. In der 69. Minute schob Mara Bödeker nach einer Ecke den Ball zum 1:1 ins Tor.

In der 75. Minute vergab Louisa Kuhlmann die Riesenchance zur erneuten Führung, als sie den Ball freistehend aus zwei Meter nicht über die Linie brachte. Im Gegenzug dann die Entscheidung: Johanna Rodenbusch machte in der 77. Minute erneut nach einer Ecke das 2:1 für den SC Hemmingen-Westerfeld. In der Schlussphase verpasste der SC Deckbergen-Schaumburg nach Chancen von Wenzig und Nina Baade den Ausgleich.

SC: Niemann, Bredemeier, Litschel, Remmers, Baade, Wenzig, Linke, Jochens, Hülsmann, Ebbighausen (80. Danziger), Kerner (66. Kuhlmann).

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok