Kreisliga: Titelanwärter TSV Hagenburg startet mit 4:0 Auswärtssieg beim TSV Algesdorf II

+++ Spielbericht, Galerie, Audiokommentare und weitere Zusammenfassungen +++

In der Fußball-Kreisliga gab es am 1. Spieltag beim SV Engern und SV Obernkirchen lange Gesichter. Die Engeraner verspielten beim Aufsteiger TuS Germania Apelern eine 2:0-Führung und mussten durch das späte Tor von Giuliano Maione noch eine 2:3-Niederlage hinnehmen.

Bezirksliga-Absteiger SV Obernkirchen startete mit eine 0:2-Heimpleite gegen die FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen in die neue Saison. Die Tore für die FSG markierten Harm-Philipp Tielking (71.) und Miguel Gutsch (84.). Titelanwärter TSV Hagenburg startete mit beim Aufsteiger TSV Algesdorf II mit einem 4:0-Auswärtssieg in die Saison.

TSV Algesdorf II – TSV Hagenburg 0:4 (0:2). Der Aufsteiger hatte sich gegen die favorisierten Seeprovinzler vorgenommen, als Mannschaft aufzutreten und zumindest nicht kampflos unterzugehen. Spielerisch war die Mannschaft von Coach Felix Dyck klar überlegen, Marvin Fieberg (10.) und Marvin-Rune Wölke (41.) erzielten die Halbzeitführung. Nach der Pause ging es dann anders herum, zuerst traf Wölke zum 3:0 (83.), dann Fieberg zum 4:0 (88.). Die Gastgeber erreichten das gesetzte Ziel und leisteten bis zum Schlusspfiff Widerstand.

Trainerstimmen:

Bildergalerie von TSV Algesdorf II – TSV Hagenburg (21 Bilder):


TSV Krankenhagen – TSV Steinbergen 1:1. Keinen Sieger gab es im Rintelner Ortsderby. Beide Trainer setzten auf die bewährte Otto-Rehhagel-Taktik: kontrollierte Offensive. Beide Mannschaften versuchten, immer wieder mit Nadelstichen zum Erfolg zu kommen, aber die Defensive wurde dabei nie vernachlässigt. Ein Schuss von Hergen Böttge (25.) klatschte an den Pfosten des Steinberger Gehäuses, nur fünf Minuten später zielte Yannik Dreier genauer und zirkelte einen Freistoß an den Innenpfosten und von dort sprang der Ball ins Netz – 1:0 für den TSV Krankenhagen. Die Gäste hatten aber die passende Antwort: Nach einem langen Einwurf in den Krankenhäger Strafraum traf Jannik Sasse aus dem Gewühl zum 1:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel hatten beide Teams noch eine Großchance. Ein Schuss von Mathias Krebs (50.) klärte ein Steinberger Abwehrspieler auf der Linie. Der Schlenzer vom Steinberger Maximilian Bartels (62.) ging an den Pfosten, so dass es beim leistungsgerechten 1:1-Unentschieden blieb.


SC Auetal – SV Sachsenhagen 0:1. Im Duell zweier Titelanwärter ist der SC Auetal mit einer 0:1-Heimpleite gegen den SV Victoria Sachsenhagen in die Serie gestartet. In Hälfte eins belauerten sich beide Teams, doch Chancen waren Mangelware. Ein Schuss von Felix Rauhut (45.) wurde sichere Beute von SVS-Keeper Marius Pietzonka. Nach dem Seitenwechsel kassierten die Auetaler eine kalte Dusche. Das Durcheinander in der SCA-Defensive nutzte Tim Hensel (54.) mit dem Treffer zum 0:1 für die Gäste. Das Tor zeigte Wirkung, die Auetaler mussten diesen Schock erst verdauen. In den letzten Minuten blies der Gastgeber zur Schlussoffensive und drängte auf den Ausgleich. Sachsenhagen verteidigte aufopferungsvoll und warf sich in die SCA-Schüsse. Lukas Herrmann (87.) agierte in aussichtsreicher Position zu zögerlich, die anschließende Ecke köpfte Samer Mahmo freistehend drüber. Danach war Schluss und der Sachsenhäger Jubel über den Auswärtssieg riesig. Dagegen hängende Köpfe beim SC Auetal.


TuS Germania Apelern – SV Engern 3:2. Die Gäste hatten einen Auftakt nach Maß und gingen bereits in der 5. Minute durch Denis Stapel mit 0:1 in Führung. Danach bestimmten die Engeraner weiter das Spielgeschehen und erhöhten in der Nachspielzeit der ersten Hälfte durch Benedikt Eckel auf 0:2. Vom Aufsteiger war in Halbzeit eins nicht viel zu sehen. Das änderte sich aber nach dem Seitenwechsel. Giuliano Maione (49.) verkürzte auf 1:2. Engern verlor den Faden, die Germanen waren nun am Drücker und drängten auf den Ausgleich. Albert Kalis (54.) scheiterte an der Latte des SVE-Gehäuses, Ylli Syla (60.) machte es besser und glich für Apelern zum 2:2 aus. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In der 83. Minute hatte Stapel den Engeraner Siegtreffer auf dem Fuß, doch er vergab. In der 91. Minute belohnte Giuliano Maione die tolle Moral des Aufsteigers und markierte für die Germanen den 3:2-Siegtreffer.


Weitere Spiele: SV Victoria Lauenau – MTV Rehren A/R 1:4. Torfolge: 0:1 Marvin Köpper (45.+3 Elfmeter), 1:1 Hendrik Dargel (47.), 1:2 Michael Mantik (80.), 1:3 Julian Lattwesen (87.), 1:4 Marvin Köpper (90. Elfmeter). Besondere Vorkommnisse: Der Lauenauer Marvin Paetz sieht in der 64. Minute die Gelb-Rote Karte.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok