Finale Rintelner Sparkassen-Cup: TSV Steinbergen gegen SC Schwalbe Möllenbeck 3:1 (mit Trainerstimmen als Audiofiles)

3:1-Finalsieg gegen den SC Möllenbeck / Mehrens und Wachta treffen für den TSV / Trainerstimmen von Afrim Sulejmani (TSV Steinbergen) und Dennis Winter (SC Möllenbeck)

Fußball. Mit einem hoch verdienten 3:1-Finalerfolg gegen den SC Möllenbeck holte sich der TSV Steinbergen nach 2004 wieder die Rintelner Stadtmeisterschaft.

Wegen der brütenden Hitze einigten sich beide Mannschaften vor der Partie auf eine Spielzeit von zweimal 35 Minuten statt der ausgeschriebenen 90 Minuten. Und er TSV Steinbergen hatte einen Auftakt nach Maß. Schon in der 8. Minute markierte Felix Mehrens das 1:0 für den favorisierten Kreisligisten. Drei Minuten später erhöhte Mehrens nach einem mustergültigen Zuspiel von Jannik Sasse auf 2:0.

Auch danach bestimmte Steinbergen die Partie und hatte die größeren Spielanteile. Der klassentiefere SC Möllenbeck stand trotz des Rückstandes weiter sehr tief und versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Marcel und Dennis Nottmeier konnten sich jedoch nicht so spektakulär in Szene setzen wie im Halbfinale gegen Krankenhagen. Trotzdem gelang der Anschlusstreffer. Dennis Winter kam in der 30. Minute in aussichtsreicher Position an den Ball und nutze die Chance zum 1:2. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Auch die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. In der 40. Minute sorgte Krystian Wachte mit dem 3:1 quasi für die Vorentscheidung. Mit zunehmender Spielzeit mussten beide Mannschaften den hohen Temperaturen Tribut zollen. Beide Teams agierten im mäßigen Tempo. Möllenbeck versuchte es weiter über Konter, aber Steinbergen stand in der Abwehr sicher und ließ keine Chancen zu. Auch der eingewechselte Marcel Hedig, der in der Partie gegen Krankenhagen noch der Matchwinner war, konnte keine Akzente mehr setzen.

Auf der anderen Seite kam Steinbergen in der 50. Minute noch zu einer Doppelchance. Zunächst scheiterte Alexander Pfohl am glänzend reagierenden SCM-Keeper Turgay Avcioglu, wenige Sekunden später fand auch Maximilian Bartels seinen Meister in Avcioglu. In der 65. Minute hatte Pfohl noch einmal eine Riesenchance, vergab freistehend die Möglichkeit zum 4:1. In den letzten Minuten schaukelte der TSV Steinbergen das Spiel sicher nach Hause und konnte ausgiebig die Stadtmeisterschaft feiern.

SCM: Turgay Avcioglu, Felix Mergel, Tobias Niehoff, Marcel Nottmeier, Michal-Mateuz Wietrzycki, Jost Requardt, Sven Eberwein, Dennis Nottmeier, Chris-Nicolas Heise, Daniel Laskowski, Philipp Schön, Andre Voll, Niklas Laskowski, Sascha Mersch, Dennis Winter, Jannic Meier, Kai Brömmer, Marvin Hadler, Marcel Hedwig, Lukas Kreimeier, Holger Schäfer.

TSV: Peter Braun, Sven Steep, Rick Maier, Felix Mehrens, Jannik Sasse, Cetin Özkan, Simon Strottmann, Nils Mühlenherz, Maximilian Bartels, Robin Mieruch, Krystian Wachta, Lukas Kasseck, Alexander Pfohl, Lennart Jütte, Jan-Hendrik Rinne, Florian Mehrens.

Trainerstimmen von Afrim Sulejmani (TSV Steinbergen)...

...und Dennis Winter (SC Möllenbeck):

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok