TuS Lüdersfeld stellt Beleuchtung für Trainingsplatz auf

+++ Bericht mit Bildergalerie und Video +++

Lüdersfeld. Der TuS Lüdersfeld hat eine ganze Reihe von Maßnahmen auf dem Sportgelände abgeschlossen. Auf dem Trainingsplatz wurden drei Flutlichtmasten aufgestellt. Jetzt können die Mannschaften des TuS sowie die Jugendmannschaften des DFB-Stützpunktes dort auch abends trainieren, der Hauptplatz wird geschont.

„Wir haben die Kommune nicht in Anspruch genommen“, erklärte Günter Schiller, 1. Vorsitzender des TuS Lüdersfeld, zu den rund 45000 Euro teuren Maßnahmen. Die Reihe der Maßnahmen begann mit der Sanierung der Zuschauer- und Gästetoiletten im Jahr 2016, in den Jahren 2017 und 2018 folgten weitere Projekte. Ein neues Holzhaus als Lagerraum vor allem für den DFB-Stützpunkt wurde gebaut, diese Maßnahme wurde von der Niedersächsischen Lotto-Sportstiftung gefördert, ein neuer Ballfangzaun vor dem Kinderspielplatz installiert. Im Sommer 2017 begannen die Vorbereitungen für den Bau der Beleuchtungsanlage auf dem Trainingsplatz.


Bildergalerie (15 Bilder):


Unter anderem war die Verlegung von mehr 300 Meter Kabel zur Stromversorgung nötig. Aufgrund des vielen Regens im Winter musste die Fertigstellung auf 2018 verschoben werden. Jetzt machte sich die anhaltende Dürre einmal positiv bemerkbar, der Kranwagen zum Aufrichten der Masten hinterließ nicht einmal Abdrücke im Boden.

Ohne den massiven Einsatz ehrenamtlicher Helfer, ohne die Unterstützung zahlreicher heimischer Sponsoren wären diese Maßnahmen nicht zu realisieren gewesen. Der TuS Lüdersfeld hat in diesem Bereich schon oft bewiesen, dass er sich auf viele Helfer verlassen kann. So war es auch diesmal.

- Anzeige -
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok